Wegen Corona: Osterfeuer in Essen fallen aus

Ostern wird dieses Jahr anders als sonst. Wegen des Kontaktverbots sollten Familien auf Besuche bei den Verwandten verzichten. Deshalb müssen auch die Osterfeuer 2020 in Essen ausfallen.

© Radio Essen/Olga Fink

Absage wegen Kontaktverbot

Wegen des Coronavirus sollen alle aktuell so weit es geht auf soziale Kontakte verzichten. Das bedeutet auch, dass Osterfeuer dieses Jahr ausfallen müssen. Die Stadt Essen folgt damit einer Anweisung des Landes Nordrhein-Westfalen, dass alle Veranstaltungen und Versammlungen grundsätzlich verboten sind. Es waren bereits einige Osterfeuer geplant, unter anderem von der Freiwilligen Feuerwehr auf der Margarethenhöhe. Auch auf dem Maashof in Essen-Fischlaken gab es Planungen für ein Osterfeuer. Der Betreiber sagt auf Radio Essen-Nachfrage: "Es ist schade, aber wir freuen uns jetzt auf das nächste Jahr." Das Tiergehege im Wichteltal hat dagegen große Probleme wegen der Absage. Normalerweise gibt es immer einen "Tag der offenen Tür". Mit den Einnahmen des Tages wird normalerweise das Tierfutter und Tierarztbesuche für das ganze Jahr bezahlt. Jetzt müssen die Mitarbeiter sich eine Alternative überlegen. Das Tiergehege finanziert sich komplett über Spenden.

Weitere Meldungen aus Essen

skyline