Coronavirus: In Essen läuten täglich alle Glocken bis Ostern

Die evangelische und katholische Kirche in Essen lässt jeden Abend um 19.00 Uhr die Glocken ihrer Kirchen läuten. Fünf Minuten sind sie in allen Stadtteilen zu hören. Die Kirchen wollen damit helfen, in Zeiten der Angst und Unsicherheit den Mut und die Zuversicht nicht zu verlieren.

© Sven Christian Schulz / Radio Essen

Glocken läuten in Essen

Es ist ein tägliches Zeichen der Solidarität und Ermutigung: Jeden Abend um 19.00 Uhr läuten die Glocken in den Essener Kirchen. Die katholische und die evangelische Kirche laden dazu ein, parallel zum Glockenläuten eine Kerze anzuzünden, ins Fensterbrett zu stellen und ein Vaterunser zu sprechen. Ihren Ursprung hat diese Aktion in Oberhausen. Dort hat die Gemeinde St. Pankratius dies als Zeichen für die Verbundenheit im gemeinsamen Gebet in dieser Woche begonnen.

Derzeit gibt es in der katholischen und evangelischen Kirche keine Gottesdienste. An den Sonntagen veröffentlicht die evangelische Kirche in Essen aber kleinen Impulse bei YouTube und rund um Ostern gibt es Video-Botschaften von Bischof Overbeck.


Alles Wichtige zum Coronavirus bei uns in Essen, findet Ihr hier.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo