Umbau der U-Bahnhöfe in Essen dauert länger

Der Umbau des U-Bahnhofs Philharmonie im Südviertel dauert noch bis Ende des Jahres. Am U-Bahnhof in Rüttenscheid am Rü-Stern sollen die Arbeiten noch in diesem Jahr starten.

© Ruhrbahn GmbH

U-Bahnhöfe in Essen: Unter der Erde passiert viel

Im Südviertel an der Philharmonie sind von oben nur ein paar Baucontainer zu sehen. Unter der Erde wird aber gearbeitet. Inzwischen ist das neue Bahnhofsportal fertig, die Bahnsteige wurden gekürzt und an die neuen Niederflurbahnen angepasst. Probleme hatte die Ruhrbahn mit den Aufzugsschächten. Da sind die Bauarbeiter auf altes Mauerwerk gestoßen, deshalb musste umgeplant werden. Inzwischen sind die neuen Schächte aber fertig. Jetzt wird er Brandschutz eingebaut, danach die neue Technik für die Aufzüge. Bis Ende des Jahres soll alles fertig sein.

Umbauarbeiten auf der Südstrecke gehen weiter

Parallel zum U-Bahnhof Philharmonie sollen auch die Umbauarbeiten am nächsten Bahnhof in Rüttenscheid am Rü-Stern beginnen. Hier müssen die entsprechenden Arbeiten ausgeschrieben werden und wenn alles vorbereitet ist, geht es los. Ein halbes Jahr später will die Ruhrbahn dann auch mit Umbau des U-Bahnhofs an der Martinstraße beginnen. Der Plan ist, dass alle U-Bahnhöfe auf der Strecke bis 2022 umgebaut sind.

Weitere Nachrichten aus Essen:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo