So war der Boxkampf in der Kreuzeskirche in Essen

Freitagabend (13.01) kämpfte der Profiboxer Patrick Korte in Essen. Die Location dafür war aber etwas ungewöhnlich - die Kreuzeskirche in der Innenstadt. Ausgebucht war die Veranstaltung trotzdem.

© Radio Essen

Boxen in Essener Kirche

Freitagabend (13.01) gab es in der Eventlocation Kreuzeskirche ein ungewöhnliches Event - In der Kirche wurde ein Boxkampf abgehalten. Der Essener Profiboxer Patrick Korte kämpfte da nach längerer Pause und zuletzt einer Niederlage im Profisport gegen einen neuen Gegner aus Rheinland-Pfalz. Der Boxkampf wurde begleitet von musikalischen Einlagen sowie 5 Vorkämpfen. Vier davon endeten schon nach wenigen Runden mit einem K.O., nur der letzte Vorkampf ging bis in die letzte Runde ohne ein K.O.. Der Hauptkampf selbst endete schon nach der zweiten Runde, indem der Essener Boxer seinen Kontrahenten K.O. schlug.

Patrick Korten kämpfte gestern zum ersten Mal in einer Kirche. Er fand es zwar zuerst etwas seltsam, aber da diese Kirche eine Eventlocation ist, hatte er nichts dagegen. Für die insgesamt 300 Zuschauer war der Boxkampf in einer Kirche auch teilweise gewöhnungsbedürftig, aber die meisten waren am Ende von diesem Konzept überzeugt. Das Event wurde auch live übertragen per Streaming.

Mehr aus Essen

Weitere Meldungen

skyline