RWE-Mitarbeiter ziehen um: Neuer Campus in Altenessen in Betrieb

Der Energiekonzern RWE ist am Montag (18.05.2020) in seine neue Firmenzentrale in Altenessen eingezogen. Seit zwei Jahren wird dort gebaut, trotz der Corona-Einschränkungen ist bisher alles pünktlich fertig geworden.

© RWE

RWE-Campus: Neuer Konzernsitz in Essen-Altenessen

Im ersten Bauabschnitt wurden drei von vier geplanten Neubauten errichtet, zusammen mit zwei schon bestehenden Gebäuden bilden sie den neuen RWE-Campus. Das letzte noch fehlende Gebäude soll bis zum Herbst stehen. Damit arbeiten jetzt 2000 Menschen auf dem Gelände, ab Herbst sollen es 3000 sein.

Die Gebäude sind modern gestaltet: Es gibt Büros mit großen Fenstern, Räume für Besprechungen, ein Restaurant und eine Cafeteria für die Mitarbeiter, einen kleinen Supermarkt, Kita und Fitnessbereich werden vergrößert und der Innenhof wird begrünt. Außerdem stehen mehr als 2000 Parkplätze zur Verfügung. Der RWE-Konzern will sich in Zukunft ganz auf die Stromerzeugung konzentrieren, der Vertrieb wird vom früheren Konkurrenten EON aus Rüttenscheid übernommen. Vor allem die erneuerbaren Energien sollen in Zukunft im Mittelpunkt stehen.

Der neue RWE-Campus in Altenessen

Mehr Nachrichten zum RWE-Konzern:

Essener Energiekonzern RWE trotzt der Coronakrise

Wirtschaft in Essen: Galeria zieht vor Gericht / RWE bekommt neuen Chef

RWE aus Essen testet schwimmendes Windrad

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo