Polizei in Essen ab heute mit Bodycams

In vielen Städten haben sie schon gezeigt, dass sie Polizei-Einsätze sicherer machen: Bodycams. Ab heute sind auch die Essener Streifenpolizisten der Innenstadt-Wache damit ausgestattet.

Zwei Polizeibeamte präsentieren ihre neue Ausstattung: Bodycams.
© Ingo Otto/FUNKE Foto Services

Polizisten in Essen ab heute mit Bodycam auf Streife

Die Essener Streifenpolizisten sind heute zum ersten Mal mit Bodycams unterwegs. Ab heute wird jeder Streifenpolizist der Wache in der Innenstadt mit einer Kamera ausgestattet, die an der Schulter seiner Uniform befestigt wird. Die Polizisten dürfen die Kamera aber nur einschalten, wenn sie sich bedroht fühlen oder ein Einsatz besonders heikel wird. Das soll die Polizisten vor Angriffen schützen oder zumindest später Angriffe beweisen können.

Bodycams sollen Polizei-Einsätze in Essen sicherer machen

Aktuell bekommen nur die Polizisten der Innenstadt-Wache Bodycams, im ersten Schritt sind es 60 Stück. Als nächstes werden die Wachen in Steele und Kray ausgerüstet, zum Schluss erst die Polizei-Inspektionen Nord und Süd. Die Wachen in Altenessen und Rüttenscheid ziehen dieses Jahr um und werden erst danach mit der neuen Technik ausgestattet. Zu den Kameras gehören jeweils besonders gesicherte Server, die auf den Wachen installiert werden. Polizeipräsident Frank Richter hält die Bodycams für einen wichtigen Schritt. Er hatte schon bei der Vorstellung der neuen Kameras gesagt, dass seine Kollegen immer häufiger angegriffen werden. Zuletzt gab es häufiger Vorfälle bei Einsätzen im Zusammenhang mit Clan-Kriminalität.

© Radio Essen

Auch diese Meldungen könnten Euch interessieren

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo