Nach Messerstecherei vor Disco in Essen: Mehr Details bekannt

Das NRW-Innenministerium hat im Landtag mehr zum Ermittlungsstand nach der Messerstecherei im Essence Club in Essen gesagt. Die Ermittler tappen aber noch im Dunkeln.

© Narciandi

Messerstecherei in Essen: Innenministerium rätselt noch

Nach der Messerstecherei vor der Disco Essence in der Essener Innenstadt im November, gibt es jetzt weitere Infos. Das NRW-Innenministerium hat im Landtag auf eine Anfrage der AfD-Fraktion geantwortet. Bei der Tat sollen zwei Männer fünf andere mit Messerstichen teils lebensgefährlich verletzt haben. Laut Innenministerium waren aber weder die mutmaßlichen Täter, noch die Opfer bisher polizeibekannt. Auch eine Zuordnung zu "Rockerbanden" oder "Familienclans", wie sie die AfD erfragt hat, sieht das Ministerium nicht.

Disco in Essen: Viele Polizeieinsätze an der Adresse

Allerdings liefert das NRW-Innenministerium auch eine Liste der Polizeieinsätze an der Adresse der Disko in Essen mit. Über 440 Einsätze waren es von 2015 bis Dezember 2022 - durchschnittlich einer pro Woche. Die gehen von Verkehrsunfällen bis hin zu Schlägereien, aber auch Messerstechereien. Im Nachhinein ließe sich aber nur mit großem Aufwand herausfinden, wie viele dieser Einsätze auch wirklich etwas mit der Disco zu tun hatten.

Mehr Nachrichten aus Essen

Weitere Meldungen

skyline