Feuerwehr Essen: Quarantäne-Trage als Leihgabe für Ausstellung zur Pest

Im LWL-Museum für Archäologie Herne findet noch bis Mai eine Ausstellung zur Pest statt. Die Essener Feuerwehr leiht dem Museum eine Spezial-Quarantäne-Trage. Diese könnte in Zeiten von Corona allerdings wieder gebraucht werden. Außerdem wurde die Ausstellung um eine Corona-Wand ergänzt.

Quarantäne-Trage der Feuerwehr Essen
© LWL-Museum für Archäoligie / S. Leenen

Quarantäne-Trage aus Essen mit märchenhaftem Namen

Die Feuerwehr Essen besitzt zwei "Schneewittchensärge". Das sind spezielle Krankentransport-Liegen für Patienten mit einer ansteckenden Krankheit. Die Trage ist komplett von der Außenwelt losgelöst und filtert sogar die Atemluft für den Patient. Eigentlich ist diese Trage Teil der "Pest"-Ausstellung im LWL-Museum für Archäologie Herne. Mit der aktuellen Entwicklung rund um Corona könnte diese Trage trotzdem wieder einen Einsatz finden bei der Feuerwehr. Für den absoluten Notfall hat die Feuerwehr deshalb mit dem Museum abgeklärt, die Trage jederzeit wiederholen zu können.

Ausstellung zur Pest wird um Corona erweitert

Eigentlich dreht sich die Ausstellung im Herner Museum rund um den "schwarzen Tod": Die Geschichte der Pest und ihre globalen Auswirkungen. Mit den aktuellen Entwicklungen zu Corona wurde die Ausstellung kurzfristig um eine Station erweitert. Auf einer Wand werden aktuelle Infos rund um die Ausbreitung und die globalen Auswirkungen des Coronavirus zusammengetragen.

Corona und Pest haben ein paar Gemeinsamkeiten

Wir haben mit dem wissenschaftlichen Mitarbeiter Alexander Berner darüber gesprochen, was das Coronavirus und die Pest gemeinsam haben. Früher haben sich die Menschen zum Beispiel mit Kräuter-Tinkturen versucht zu schützen - heute werden Desinfektionsmittel im Massen gekauft. Außerdem sorgten bzw. sorgen beide Krankheiten weltweit für Aufsehen.

Corona und die Pest
Eine extra dafür eingerichtete Wand in der Ausstellung zeigt die aktuelle Corona-Entwicklung© LWL-Museum für Archäologie / Thomas Bitter
Eine extra dafür eingerichtete Wand in der Ausstellung zeigt die aktuelle Corona-Entwicklung
© LWL-Museum für Archäologie / Thomas Bitter
© Radio Essen

Mehr zum Thema Corona in Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo