Essener Schüler macht bei "Klein gegen Groß" mit

Der Essener Schüler Leo Blume macht bei der ARD-Sendung "Klein gegen Groß" mit. Er hat besonderes Talent, das er in der Sendung unter Beweis gestellt hat. Wir haben mit ihm über sein Talent und seinen Auftritt in der Sendung gesprochen.

© Renée Severin / Radio Essen

ARD-Sendung mit Kai Pflaume: Essener Schüler dabei

Leo Blume aus Essen-Werden hat ein besonderes Talent. Und mit diesem Talent hat der 11-jährige sich sogar ins Fernsehen getraut. Bei der ARD-Sendung "Klein gegen Groß" ist er gegen eine Expertin angetreten. Aber was macht Leo eigentlich? Er kann Schriftarten erraten. Wenn er eine Schriftart wie zum Beispiel Arial oder Times New Roman sieht, dann weiß er sofort, um welche Schriftart es sich handelt. Und wie kommt man zu so einem Hobby? "Ich habe mich schon immer früh mit dem Lesen und Schreiben beschäftigt." Das konnte er schon mit 4 Jahren. Mit 5 hat er dann ein Buch zum Thema "Kalligrafie" gefunden. Da ist das neue Hobby für Leo geboren.


Leo Blume: "Kai Pflaume ist sehr nett!"

Der Auftritt bei "Klein gegen Groß" (04. Januar, 20.15 Uhr in Das Erste) ist Leos erstes Mal im Fernsehen. Aufgeregt war er nicht. Als er eine Folge der Sendung selbst im Fernsehen gesehen hat, wusste er, dass er mitmachen möchte. Als seine Mutter zugestimmt hat, hat er sofort die Mailadresse zur Sendung rausgesucht und schon war die Anmeldung raus. "Das war eine interessante Erfahrung. Kai Pflaume ist sehr nett."


"Klein gegen Groß"-Teilnehmer im Radio Essen-Interview

© Radio Essen

Weitere Themen aus Essen


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo