Essen: Polizei-Hubschrauber sucht Vermissten aus Heisingen

Die Polizei Essen hat am späten Abend mit einem Hubschrauber nach einem Vermissten gesucht. Der 76-Jährige hatte sein Pflegeheim durch den Notausgang verlassen. Nachdem die Suche zunächst ohne Erfolg war, setzte die Polizei Essen einen Hubschrauber ein...

© benjaminnolte - Fotolia

Polizei Essen sucht Vermissten

Am Dienstagabend ging bei der Polizei Essen gegen 22.00 Uhr ein Notruf ein: Das Seniorenzentrum am Stemmering vermisst einen 76-jährigen Mann. Der demente Senior soll das Pflegeheim über den Notausgang verlassen haben, berichteten Mitarbeitende des Pflegeheims. Dadurch wurde ein lautes Warnsignal ausgelöst, kurz darauf informierte das Pflegepersonal die Polizei Essen darüber, dass der 76-jährige Bewohner nicht mehr da ist. Die Polizei suchte zunächst mit Streifenwagen nach der vermissten Person im näheren Umfeld des Seniorenzentrums sowie an Orten, an denen sich der Mann gerne aufhält.

Polizei-Hubschrauber kreist über Essen

Die Suche am späten Abend nach dem vermissten Mann aus Heisingen blieb zunächst erfolglos. Da der 76-jährige Bewohner des Seniorenzentrums aber auf wichtige Medikamente angewiesen ist, setzte die Polizei Essen kurz darauf einen Hubschrauber zur Suche ein. Nach kurzer Zeit entdeckt der Polizei-Hubschrauber am Eingang zum Kleingartenverein an der Carl-Funke-Straße in Heisingen einen Mann am Boden liegen. Wie sich herausstellte, handelte es sich hierbei um den Vermissten aus dem Seniorenzentrum. Er wurde vorsorglich von einem Rettwungswagen in ein Krankenhaus gebracht, erklärt die Polizei Essen.

Mehr Themen aus Essen:


Weitere Meldungen

skyline