Essen: Neue smarte Straßenlaternen

In Essen gibt es bald neue Straßenlaternen: Sie heißen "Smart Poles" und funktionieren über künstliche Intelligenz. Zunächst werden sie auf einer Straße getestet.

© Radio Essen/Moritz Becker

Smart Poles: Von WLAN bis Ladesäule für E-Autos

In Essen gibt es bald neue Straßenlaternen. Sie sind sogenannte "Smart Poles", die mit künstlicher Intelligenz funktionieren. Die intelligenten Straßenlaternen machen nicht nur Licht, sie haben auch viele andere Funktionen. Zum Beispiel zeigen Sie, wo es noch freie Parkplätze gibt und messen die Luftqualität. Außerdem sind sie Ladesäulen für E-Autos, Standort für 5G-Internet und WLAN-Zugangspunkte. Zusätzlich haben sie Notfallknöpfe.

Test für intelligente Straßenlaternen

Zunächst werden die "Smart Poles" auf der Huyssenallee in Essen-Südviertel getestet. Erstmal sind es 15 neue "Smart Poles". In Zukunft könnte es noch mehr intelligente Straßenlampen in Essen geben. Das hängt aber vom Testergebnis an der Huyssenallee ab. Die Laternen kommen von der "i Smart Pole Factory". Sie gehört zum Unternehmen Innogy aus Essen.

Künstliche Intelligenz: Mehr zum Thema aus Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo