Essen: Menschen in Horst wollen Nordwestbahn wegen Lärmbelästigung verklagen

In Horst gibt es seit dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember große Aufregung um die Nordwestbahn. Die Züge halten hinter dem Bahnhof Steele-Ost auf einem freien Gleisstück, bis sie wieder zurück Richtung Münsterland fahren. Darunter leiden viele Anwohner.

© Anne Schweizer/ Radio Essen

Nordwestbahn macht Ärger in Essen-Horst

Die Züge der Nordwestbahn halten direkt in Höhe der Häuser an der Dahlhauser Straße - mit laufendem Motor. Das lässt die Anwohner kaum noch zur Ruhe kommen. Es dröhnt in den Ohren, der Fußboden vibriert und Tische wackeln. Nach Beschwerden bei der Nordwestbahn halten die Bahnen jetzt ein Stückchen weiter weg und die Fahrer sollen bei Wartezeiten von über fünf Minuten den Motor abstellen. Aber auch nur, wenn die Gegebenheiten es zulassen, heißt es. Viele Fahrer halten sich aber nach Angaben der Anwohner nicht daran und lassen die Bahnen bis zu 20 Minuten laufen.

Lärmbelastung in Essen-Horst extrem hoch

Die Anwohner haben nachgemessen, wie laut so eine Bahn werden kann, die hinter ihren Häusern steht. Das Ergebnis: 89 Dezibel. Das ist so laut wie ein Presslufthammer. Zwar sind die Bahnen nicht durchgehend so laut, aber viele Anwohner können sich trotzdem kaum noch zu Hause entspannen. Wenn eine Bahn mit laufendem Motor auf den Gleisen steht, riecht es nach Diesel, teilweise vibrieren die Holzböden in den Häusern und die Tische wackeln.

© Anne Schweizer/ Radio Essen
© Anne Schweizer/ Radio Essen

Menschen in Essen-Horst wollen Nordwestbahn verklagen

Die Anwohner haben jetzt einen Anwalt eingeschaltet. Sie wollen, dass die Züge 200 Meter weiter fahren. Da würden dann keine Wohnhäuser mehr stehen und der Abstand zu dröhnenden Bahnen wäre größer, heißt es. Das stimmt so nicht, sagen andere Anwohner. Würden die Züge 200 Meter weiterfahren, wären sie ein Problem für die Anwohner auf der anderen Gleisseite am Kanarienberg. Auch die haben schon eine Bürgerinitiative gegründet, weil die Nordwestbahn auch öfter an ihrem Wohngebiet hält.

Unklare Zuständigkeiten

Die Nordwestbahn sagt, dass die DB-Netz ihr das Gleis zugewiesen hat. Deswegen kann das Unternehmen nicht alleine entscheiden, ob es eine andere Lösung geben kann, z.B. ob die Bahnen 200 Meter weiter fahren können. Die Deutsche Bahn wiederum sagt, dass die Nordwestbahn als Mieter zuständig ist.

© Radio Essen/Kostas Mitsalis

Mehr Nachrichten aus Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo