Essen: Dreiste Räuberin reißt der Frau die Kette vom Hals

Ein besonders dreister Raub hat sich am Wochenende in Essen abgespielt: Eine 59-jährige Frau war gerade mit ihrem Mann im Supermarkt einkaufen, als sie Opfer eines Räuber-Pärchens wurde. Dabei wurde ihre Hilfsbereitschaft eiskalt ausgenutzt...

© m.mphoto - stock.adobe.com

Dreister Ketten-Raub in Essen

Die 59-Jährige kam gerade mit ihrem Mann in Altenessen aus einem Supermarkt, als ein grüner Peugeot neben ihnen anhielt. Die Beifahrerin stieg aus und sprach die 59-jährige Damen an: Sie fragte nach dem Weg zum Marienhospital. Gerne erklärte die Frau ihr den Weg und ahnte nichts Schlimmes. Doch dann passierte etwas Ungewöhnliches: "Zum Dankeschön holte die Beifahrerin eine Halskette hervor und wollte diese der Essenerin überreichen", so die Polizei Essen. Doch das offenbar nur zum Schein. Denn plötzlich griff die Beifahrerin zum Hals der Passantin und riss ihr die Kette vom Hals. Dann stieg sie schnell wieder ins Auto und flüchtete.

Laut der Polizei Essen soll es sich vei der Beifahrerin um eine etwa 30 bis 35 Jahre alte Frau mit südosteuropäischen Aussehen handeln. Sie hatte kurze dunkle Haare. Der Fahrer des grünen Fahrzeugs soll zwischen 25 und 30 Jahren alt ist und ebenfalls ein südosteuropäisches Aussehen haben, eine kräftige Statur, ein rundliches Gesicht und einen Oberlippen- und Kinnbart. Hinweise zu dem Fahrzeug oder den beschriebenen Personen nimmt die Polizei Essen entgegen.

Mehr Meldungen aus Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo