Essen-Bochold: Raubüberfälle auf Taxifahrer

In Essen-Bochold sind innerhalb von zwei Tagen zwei Taxifahrer überfallen worden. Die Täter hatten sich zunächst als Fahrgäste ausgegeben, hielten dann den Taxifahrern aber eine Schusswaffe an den Kopf. Die Polizei braucht Eure Unterstützung.

© m.mphoto - stock.adobe.com

Essen-Bochold: Taxifahrer mit Schusswaffe bedroht

In Bochold wurden letzte Woche zwei Taxifahrer überfallen. Am Donnerstagabend hatte ein Fahrgast dem Taxifahrer auf Höhe Flandernstraße/Ecke Zinkstraße plötzlich eine Waffe an den Kopf gehalten, so die Polizei. Er hätte Geld gefordert und dabei auf den Mann eingeschlagen. Der Täter flüchtete mit dem Geld und schoss dabei in die Luft. Nach dem gleichen Schema war auch am Freitagabend ein Taxifahrer auf der Straße Schacht-Neu-Cölln überfallen worden. Da erschrock sich der Taxifahrer bei dem Schuss so sehr, dass er aus dem Fahrzeug sprang. Das Automatikfahrzeug rollte daraufhin in ein geparktes Fahrzeug. Ob es sich um den selben Täter handelt, ist noch nicht klar. Die Polizei sucht Zeugen.

Essen-Bochold: Beschreibung der Täter

So beschreibt die Polizei den mußtmaßlichen Täter vom Donnerstag: Der Flüchtige ist zirka 30 Jahre alt. Er soll ein südosteuropäisches Aussehen haben und einen schwarzen Bart tragen. Bekleidet war er mit einer dunklen Mütze, dunkler Oberbekleidung und einer dunklen Hose.

Und so beschreibt sie den mutmaßlichen Täter vom Freitag: Männlich, ca. 30-35 Jahre alt, bekleidet mit einer Mütze, blauer Jacke, Handschuhen, Jeans, sprach Deutsch mit südländischem Akzent.

Mehr Blaulicht-Meldungen aus Essen:

Überfall mit Waffe auf Spielhalle in Essen-Kray

Essener Polizei veröffentlicht Phantombild

Überfall auf Bäckerei in Essen-Karnap


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo