"Es regnet Krabben!" - Kurioser Polizeieinsatz in der Nachbarstadt Bochum

"Es regnet Krabben!" - Diesen kuriosen Notruf hat die Polizei in Bochum in den letzten Tagen erhalten. Die Beamten sind sofort losgefahren und ahnten schon: Die Anruferin lügt nicht. Die ganze Geschichte gibts hier.

© Quelle: Polizei Bochum

"Es regnet Krabben!" - Notruf war KEIN Scherz

Nach dem Notruf fuhr sofort ein Streifenwagen los, um der Meldung zu dem doch sehr ungewöhnlichen Regen nachzugehen. Und tatsächlich: Auf der Dorstener Straße in Bochum lagen jede Menge toter Krabben! Während die Beamten mit der Zeugin sprachen, fielen auf einmal noch mehr Schalentiere auf den Boden. Die Polizisten entdeckten auf einem Vordach gleich 25 weitere Tiere: lebendig! Die Beamten sammelten alle Tiere ein, damit keins mehr abstürzen konnte.

Dann stellte sich heraus, woher die Meerestiere gekommen waren: Offenbar waren sie als Abendessen gedacht und warteten in einer Box auf einem Balkon auf ihr heißes Bad. Irgendwie hatten es die Tiere wohl geschafft, den Deckel der Box anzuheben und flüchteten vom Balkon in die Tiefe.

Noch mehr tierische Meldungen:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo