Deutscher Schulpreis: Gymnasium aus Essen im Finale

Das Gymnasium Essen Nord-Ost in Altenessen ist im Finale des Deutschen Schulpreises. Insgesamt hatten sich über 80 Schulen aus ganz Deutschland beworben.

Das GENO im Altenessen (oder Nordviertel, oder Stoppenberg - Schule ist sich da auch nicht einig, wir sagen Altenessen)
© Nina Loges / Radio Essen

Schule aus Essen ist nominiert

15 von 80 Schulen stehen im Finale des Deutschen Schulpreises. Nominiert ist auch ein Gymnasium aus unserer Stadt: das Gymnasium Essen Nord-Ost aus Altenessen. Als erstes musste die Schule eine schriftliche Bewerbung einreichen, danach hat eine Jury unter anderem aus Erziehungswissenschaftlern die Schule besucht. Sie hat zum Beispiel genau untersucht, wie der Unterricht ist und wie die Schüler und Lehrer mit Vielfalt und Verantwortung umgehen. Insgesamt gibt es sechs Qualitätsbereiche, die im Fokus stehen:

  • Leistung
  • Umgang mit Vielfalt
  • Unterrichtsqualität
  • Verantwortung
  • Schulklima, Schulleben und außerschulische Partner
  • Schule als lernende Institution

Ende Mai wird dann die Gewinner-Schule ausgewählt, sie bekommt 100.000 Euro. Der Deutsche Schulpreis kommt von der Robert Bosch Stiftung. Er ist der höchstdotierte Preis für gute Schulen in Deutschland.

Verleihung wegen Corona auf der Kippe

Unklar ist aktuell, wie der Deutsche Schulpreis in diesem Jahr verliehen wird. Eigentlich sollten alle nominierten Schulen am 20. Mai nach Berlin fahren. Dort hätte es eine große Preisverleihung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel gegeben. Ob die Verleihung während der Corona-Pandemie so noch stattfinden kann, wird in den nächsten Wochen entschieden.

Weitere Meldungen aus Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo