Demonstration in Essen: Menschenkette gegen Rassismus

In Essen-Kray wird heute Mittag mit einer Menschenkette gegen Fremdenfeindlichkeit demonstriert. Dabei soll für Zusammenhalt in der Gemeinde aufgerufen und gegen rassistische Bedrohungen protestiert werden.

Essen-Kray: Menschenkette vor Moschee

An der Moschee in Essen-Kray protestieren heute Gemeindemitglieder in Form einer Menschenkette gegen Rassismus und Islamfeindlichkeit. Die Teilnehmer der Demonstration treffen sich zum Freitagsgebet an der Moschee am Heinrich-Sense-Weg und wollen ihre Solidarität mit denjenigen zeigen, die rassistisch bedroht werden. Hinter der Aktion stehen unter anderem die evangelische, katholische und muslimische Gemeinde, aber auch viele Parteien und Organisationen aus dem Stadtteil.

Moschee in Essen-Steele wurde bedroht

Der Protest ist eine Reaktion auf die rassistsich motivierten Angriffe und Drohungen der letzten Wochen. Am 19. Februar hatte ein Mann in Hanau einen fremdenfeindlichen Anschlag auf Shisha-Bars verübt. Außerdem waren mehrere Moschees bedroht worden. Auch die Moschee in Essen-Steele hatte am 12. Februar eine anonyme Bombendrohung erhalten. Seitdem fordert auch der Rat der Muslime gründlicheren Schutz der Moscheen vor islamfeindlichen Übergriffen.

Weitere Nachrichten aus Essen:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo