Blumengeschäfte in Essen: Blumen zu Ostern werden online gekauft

Die Blumenläden in Essen haben in der Osterzeit viel zu tun. Die Arbeit verlagert sich aber: Wegen Corona kommen weniger Kunden in die Läden. Dafür bestellen sie mehr online und sind dankbar für den Blumen-Lieferservice.

© Benedikt Kaninski / Radio Essen

Dankbarkeit bei Kunden spürbar

"Wir erleben eine unglaubliche Zuwendung", freut sich Sabine Brandl, die in Essen-Huttrop ihren Laden betreibt. Trotzdem werden die Ostertage für viele Händler zum Stresstest. Einige Veranstaltungen mit Blumendekorationen sind ausgefallen und der Lieferservice verlangt viel Anstrengung und Flexibilität. Trotzdem stellen sich die Betriebe der Herausforderung. "Die Sorge, dass wir als Einzelhandel hier verschwinden ist scheinbar sehr groß und das gibt uns einen enormen Auftrieb", erklärt Sabine Brandl.

© Benedikt Kaninski / Radio Essen

Onlineversand für Blumen im Trend

"Wir haben gar keine Zeit zu telefonieren", sagen viele Blumenläden auf Radio Essen-Nachfrage. Die Osterzeit ist stressig für Blumenläden - auch in Corona-Zeiten. Allerdings verlagert sich das Geschäft. So sind in den Läden weniger Kunden. Dafür bestellen mehr Kunden online. "Das ist der Wahnsinn", heißt es von Blumen Risse. Online werden aktuell mehr als doppelt so viele Sträuße verkauft als sonst. Die Blumen werden mittlerweile auch mehr in Essen verschickt, sagen Blumen Geissler aus Essen-Kray. Manche Menschen wollen lieber nicht das Haus verlassen und lassen sich die Blumen schicken. Blumenhaus Behrend aus Essen-Borbeck ergänzt, dass viele Essener ihren Verwandten in Essen Blumen schicken. Normalerweise können sie die Blumen selbst vorbeibringen. In der Corona-Krise lassen sie das meistens.

© Benedikt Kaninski / Radio Essen
© Benedikt Kaninski / Radio Essen
© Benedikt Kaninski / Radio Essen

Wegen Corona: Gärten werden aufgefrischt

Aber nicht nur das Oster-Geschäft boomt in den Blumenläden. Aktuell haben auch viele Menschen Zeit, ihren Garten zu verschönern. Deshalb verkaufen die Blumenläden auch viele Gartenpflanzen - auch online. "Es geht viel Blumenerde weg", sagt Blumen Risse. Manche Menschen bestellen online auch mehr als sie im Laden kaufen würden. "Dann müssen sie es selbst nicht tragen", heißt es. Weil so viel gekauft wird, kann es zu Lieferengpässen kommen,

Weitere Meldungen aus Essen

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo