Amtsgericht Essen verurteilt Drogenhändler

Vom Landgericht Essen sind Mittwoch (14. Dezember) vier Männer wegen Drogenhandel verurteilt worden. Sie haben beim Verkauf von Drogen im großen Stil mitgeholfen.

© JacobST - Fotolia

In Essen gab es zwei Bunkerwohnungen

Vier Männer wurden Mittwoch (14. Dezember) in Essen wegen dem Handel von Kokain und Marihuana verurteilt. Insgesamt haben die Männer Drogen im Wert von fast 1,5 Millionen Euro verkauft. Sie hatten zwei Wohnungen unter einem Decknamen angemeldet und dort ihre Drogen gelagert. Alle Verurteilten müssen ins Gefängnis, die längste Strafe ist 5 Jahre und 9 Monate. Einer der Verurteilten hat aber schon Revision eingereicht. Der Kopf der Bande wurde noch nicht verurteilt, da seine Anwälte das Verfahren mit vielen Anträgen blockierten. Gegen den Essener gibt es jetzt ein extra Verfahren, ein Urteil soll am 3. März fallen.

Weitere Nachrichten aus Essen


Weitere Meldungen

skyline