Zukunft für Feuerwerke

Wir lieben Feuerwerke, zu jeder Kirmes und jedem Sommerfest gehören sie dazu. Eigentlich. Mittlerweile bekommt Feuerwerk einen immer schlechteren Ruf, es gilt als umweltschädlich und feinstaubfördernd. Wir haben mit einem Feuerwerker aus Kupferdreh gesprochen und er hat Hoffnung, dass Feuerwerke ihren zu unrecht schlechten Ruf überstehen werden.

© Anne Schweizer/ Radio Essen

Feuerwerk ist nicht so schlecht wie sein Ruf

Feuerwerke sind nicht so umweltschädlich wie ihr Ruf und sollten deshalb auch nicht verboten werden. Das sagt Feuerwerker Manuel Simon von Ruhrfeuerwerk aus Kupferdreh, nachdem die Deutsche Umwelthilfe wiederholt gefordert hat, Böllern an Silvester zu verbieten. Gegen Feinstaub und Müll könnten Feuerwerker aktiv etwas tun, hat er uns im Radio Essen-Interview gesagt.

© Anne Schweizer/ Radio Essen

Er geht davon aus, dass es in Zukunft auch bei uns in Essen weiter Feuerwerke geben wird. Zuletzt hatte sich der Grugapark zur 90. Geburtstagsparty aus Umweltgründen für eine Lasershow und gegen ein Feuerwerk entschieden.

© Anne Schweizer/ Radio Essen
© Anne Schweizer/ Radio Essen

Mehr über den Feuerwerker

Radio Essen Stadtreporterin Anne Schweizer hat Ruhrfeuerwerker Manuel Simon getroffen und ihn gefragt, wie er zu seiner Arbeit gekommen ist (er war schon als Kind Fan von Feuerwerk), was ihm am meisten Spaß macht (wenn die Braut nach dem Hochzeitsfeuerwerk vor Rührung weint) und wie er die Zukunft für seine Branche einschätzt (es wird auch weiter Feuerwerke bei uns geben).

© Anne Schweizer/ Radio Essen

Zurück zur Mediathek

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo