Wegen Corona-Krise: Essenerin wartet auf Rückholflug der Bundesregierung

Eine Studentin aus Essen sitzt in Peru fest. Eigentlich wollte sie ihr Auslandssemester in Lima machen, ist extra dafür im Februar dorthin geflogen. Jetzt wartet sie auf einen Rückholflug der deutschen Bundesregierung.

© Juliane Wölker

Im Ausland in Quarantäne

Juliane Wölker aus Essen-Kettwig wollte eigentlich ihr Auslandssemester in Lima in Peru genießen. Wegen der Corona-Krise wurde der Semesterstart verschoben, ihr Studentenwohnheim kann sie im Moment auch kaum verlassen. In Peru gibt es strenge Ausgangsbeschränkungen, nur noch Einkaufen und einige wenige andere Dinge sind erlaubt. Juliane hat sich bei Radio Essen gemeldet und erzählt, wie sie sich in der Situation fühlt.

© Radio Essen

Studentin steht auf Liste für einen Rückholflug

So sehr die Studentin sich auf ihr Auslandssemester in Peru gefreut hat, möchte sie jetzt trotzdem zurück nach Deutschland. Hier kennt kennt sie sich aus. Auch das deutsche Gesundheitssystem sei besser, erzählt sie. Noch weiß sie nicht, wann sie wieder zurück nach Deutschland kann. Sie hat sich auf eine Liste der Deutschen Botschaft in Peru eingetragen. Jetzt wartet sie auf eine Mitteilung, dass bald ein Flug nach Deutschland geht. An den peruanischen Flughäfen geht sonst kein Flug in ihre Heimat.

Weitere Themen aus Essen




Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo