Umweltspur in Essen sorgt für Straßen-Sperrungen - Arbeiten starten

An der Schützenbahn entsteht eine neue Umweltspur für unsere Stadt. Jetzt haben die ersten Arbeiten begonnen.

© Kai Kitschenberg/FunkeFotoService

Umweltspur in Essen: Verbot für Autos

In der Innenstadt haben die ersten Arbeiten für die neue Umweltspur begonnen. Experten untersuchen den Boden der Schützenbahn, um dort später gefahrlos arbeiten zu können. Deshalb sind da bis Donnerstag immer wieder mal einzelne Spuren gesperrt. Die Umweltspur auf der Schützenbahn soll im Herbst schon fertig sein. Auf der Spur dürfen dann nur noch Fahrräder und Busse fahren, Autos sind verboten. An den meisten Stellen soll die Umweltspur fünf Meter breit sein, damit die Busse beim Überholen die Fahrradfaher nicht gefährden. Die neue Spur wird eingerichtet, damit mehr Menschen vom Auto auf Fahrrad und ÖPNV umsteigen und so die Luft besser wird.

Hier gibt es weitere Meldungen zum Thema: Umweltspur in Essen



Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo