TUSEM Essen kassiert Niederlage im Spitzenspiel gegen Absteiger

Die Handballer des TUSEM Essen haben das direkte Duell gegen Nordhorn-Lingen deutlich verloren. Damit verabschieden sich die Essener vorerst aus dem Aufstiegsrennen.

© Benedikt Kaninski / Radio Essen

Sport in Essen: TUSEM verliert Verfolgerduell deutlich

Es sollte alles besser werden, nach zuletzt zwei verlorenen Spielen gegen die direkte Konkurrenz. Stattdessen wurde es leider noch schlimmer. Die HSG Nordhorn-Lingen fuhr im Sportpark am Hallo einen ungefährdeten 33:24-Auswärtssieg ein und sorgte damit für versteinerte Mienen in der Halle. Über 1000 TUSEM-Fans feuerten ihr Team am Mittwochabend an. Sie sahen ein Spiel, in dem der TUSEM zu keiner Zeit Zugriff auf das Spiel des Gegners bekam. In der ersten Halbzeit stand beim Torhütergespann auf Essener Seite gerade einmal eine Parade zu Buche. Die Kooperation mit der Abwehr war miserabel und auch vorne lief es nicht. Nach zwanzig Minuten hatten die Essener gerade einmal fünf Treffer erzielt. Auch in der zweiten Halbzeit blieb das erwartete Aufbäumen aus und so zog Nordhorn noch weiter davon. In der Tabelle rutschte der TUSEM damit auf den sechsten Rang. Die dritte Niederlage in Folge bedeutet auch, dass die Essener vorerst nichts mit den Aufstiegsplätzen zu tun haben werden. Das nächste Spiel steht dann in einer guten Woche an. Das Spiel gegen Eisenach am kommenden Wochenende wurde wegen Coronafällen im gegnerischen Team abgesagt.

Weitere Meldungen aus Essen:

Weitere Meldungen

skyline