Tierschutzbund Essen: Suchhund findet verlorenen Hund

In Essen ist hat ein Suchhund einen verloren gegangenen Hund gefunden. Der Hund hatte sich zuvor erschrocken und war weggelaufen. Das Suchteam musste mit der Rettung warten, bis es wieder hell war.

© Suchhundeinsatz e.V. / Mandy van den Borg

Dramatische Rettungsaktion: Hund entläuft in Essen

In Essen gab es eine dramatische Rettungsaktion: Mehrere Suchhunde haben am 11. Januar einen verloren gegangenen Hund aus dem Tierschutz vor dem Tod gerettet. Die Hündin Cosita gehört dem Essener Verein 4animals. Bei einem Spaziergang ist ein Fahrradfahrer wohl über ihre Leine gefahren, was sie so sehr erschreckte, dass sie ihrem Pflegefrauchen die Leine aus der Hand riss und davon rannte. Der Tierschutz startete sofort einen Suchaufruf in den sozialen Medien und verteile Suchflyer - allerdings ohne Erfolg.

Essener Tierschutzbund: Suchhunde retten verloren gegangenen Hund

Die Vorsitzende des Tierschutzvereins hat sich dann mit einem anderen Essener Verein zusammengetan: Der Verein Suchhundeinsatz hat sich auf die Tiersuche spezialisiert. Ihre Suchhunde findet verloren gegangene Tiere. Ein Suchhund hat dafür an einer Decke von Cosita geschnüffelt und steuerte dann in Richtung Hundeauffangstation. Nach 100 Metern signalisierte der Rettungshund, dass der Geruch ihn einen Abhang hinunter führt. Dort war ein Brombeerbusch. Nachdem das Suchteam den Ort mit Taschenlampen und Scheinwerfern absuchte, entschieden sie, am nächsten Tag bei Tageslicht wiederzukommen. Dort fand das Team Cosita dann tatsächlich im Brombeerbusch. Sie hing dort mit ihrer Leine fest und konnte schließlich gerettet werden.

Hund blieb unverletzt

Cosita wurde dann in die Hundeauffangstation gebracht und versorgt. Sie hat die Aktion im Brombeerbusch unversehrt überstanden. Hunde werden oft zum Suchen von Personen eingesetzt. Sie haben über 220 Millionen Riechzellen und können verschiedene Gerüche abspeichern.

Weitere Themen aus Essen


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo