Sonnige Lichtblicke von der Margarethenhöhe auf der Weihnachtsmarkt-Tour

Die Licktblicke-Weihnachtsmarkt-Tour lockte viele Kinder und ihre Familien auf die Margarethenhöhe. Zwischen Kinderchor, Trompetenklängen und tanzenden Karusellpferdchen war unser Stand auf dem kleinen Weihnachtsmarkt an der Essener Margarethenhöhe.

Diesmal hat Konditorin Susanne viele Tiere gemalt- sei es die Eule, der Drache oder ein Pferd.
© radioessen/Nora Dabringhaus

Lichtblicke-Weihnachtsmarkt-Tour für die Kleinsten in Essen

Gerade junge Besucher waren an der Margarethenhöhe viele dabei. Die vierjährige Emma aus Horst ist mit ihrem Bruder und ihrer Lieblingspuppe "Püppi" hergekommen. Vorher hat sie noch schnell das erste Türchen von ihrem Kalender geöfnnet- ein Schokostern war drin. Bennet ist erst andertalb und schon begeisteter Fan unserer Lichtblicke-Aktion. "Die Linsensuppe wollte er nicht", verrät Oma Dagmar. "Dafür aber ein Lebkuchenherz bei euch!"

Finn und Emma aus Horst schenken ihren Eltern die Lebkuchenherzen.
Finn und Emma aus Horst schenken ihren Eltern die Lebkuchenherzen.© radioessen/Nora Dabringhaus
Finn und Emma aus Horst schenken ihren Eltern die Lebkuchenherzen.
© radioessen/Nora Dabringhaus

Radio Essen- Ente Erna auf Arktis Tour

Ein besonders treuer Hörer hat sich ein Elch-Herz verzieren lassen. Der Lebkuchen ist eine Überraschung für seine Frau Hanne. Die beiden fahren im Januar 14 Tage in die Antarktis. Dahin wollen sie die Radio Essen- Ente Erna mitnehmen. Vorgestellt hat er als Hans, "393", langjähriger Verkehrsmelder bei Radio Essen.

Hans überrascht seine Frau mit einem Elch-Lebkuchenherz.
Hans überrascht seine Frau mit einem Elch-Lebkuchenherz.© radioessen/Nora Dabringhaus
Hans überrascht seine Frau mit einem Elch-Lebkuchenherz.
© radioessen/Nora Dabringhaus

Weitere Radio Essen- Lichtblicke-Aktionen in der ganzen Adventszeit

Die nächsten Termine und mehr Infos zu unserer Radio Essen Lichtblicke Tour findet Ihr hier.


Mehr zur unserer Lichtblicke Aktion gibt es hier.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo