Schimmis alte Garage im Westviertel wird Studentenwohnheim

Montatelang stand Schimmis Garage leer und heruntergekommen an der Friedrich-Ebert-Straße im Westviertel. Innerhalb einer Woche wurde es komplett abgerissen. Jetzt klafft dort ein Loch mit Blick direkt auf die Grüne Mitte. Unsere Stadtreporter wissen was das Loch füllen wird.


Schimmi's Garage im Westviertel von Essen ist ein weißes Kachelhaus mit blauen Kacheln unter jedem Fenster. Es sieht sehr heruntergekommen aus.
© Radio Essen

Make over für Schimmis Garage im Westviertel

In dem verfallenen Haus von Schimmis Garage haben nur noch Ratten und Tauben gewohnt. Das Haus ist komplett abgerissen worden und ein niederländisches Unternehmen baut dort jetzt ein Studentenwohnheim. Passt ja, die Uni ist direkt um die Ecke. 106 Wohnungen sollen es werden, sie sollen schon Mitte 2020 fertig sein. Die Apartments werden recht klein, 20 Quadratmeter mit Küchenzeile und eigenem kleinen Bad. Das neue Gebäude wird im Modulbaustil errichtet. Dazu verwendet das Unternehmen hauptsächlich wiederverwertbare Materialien und das Gemäuer kann sich so an viele Wetterbegebenheiten anpassen.

Vor und nach dem Abriss von Schimmis Garage

Tierschützer kritisieren Abriss von Schimmis Garage

Der Abriss von Schimmis Garage hat für eine große Diskussion auf der Facebook-Seite von Radio Essen gesorgt. Einige Hörer haben dem Abriss-Unternehmen vorgeworfen, dass Taubennester und Taubeneier einfach in den Müll geschmissen worden seien, ohne wohl vorher Versuche zu unternehmen, sie artgerecht umzusiedeln. Wir konnten dazu bisher noch nichts rausfinden.

Radio Essen-Stadtreporter war beim Abriss dabei

© Radio Essen

Zurück zur Mediathek

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo