Nach Corona-Pause: Mehrere Schwimmbäder in Essen öffnen wieder

In Essen sind nach der Corona-Pause weitere Schwimmbäder wieder auf. Bisher hatten das Grugabad, das Kombi-Bad Oststadt in Freisenbruch und das Freibad Hesse in Dellwig geöffnet. Nun kommen weitere dazu.

© Anne Schweizer/ Radio Essen

Stadt Essen öffnet weitere Schwimmbäder

Der Start der Sommerferien ist auch der Neustart für einige weitere Schwimmbäder bei uns in Essen. Das Bad am Thurmfeld im Nordviertel ist unter der Woche von 6 bis 10 Uhr geöffnet. Da können die Schwimmer ins Sportbecken und ins Lehrschwimmbecken, sagt die Stadt. Auch das Hallenbad in Kupferdreh startet wieder. Da sehen die Schwimmzeiten so aus: Montag bis Mittwoch von 7 bis 10 Uhr, Donnerstag von 7 bis 10 Uhr und von 16 bis 20 Uhr, Freitag von 7 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr und Samstag von 7 bis 13 Uhr. Schon seit letzter Woche hat auch die Alte Badeanstalt in Altenessen wieder auf, montags bis freitag von 7 bis 9.45 Uhr.

Freibad in Essen-Kettwig bleibt geschlossen

Viele Nachfragen gibt es auch zum Freibad in Kettwig. Da gibt es aber nicht genug Personal, es bleibt deshalb weiterhin geschlossen. Sobald sich in Kettwig eine Öffnung abzeichnet, will die Stadt Bescheid geben. Das gilt auch für weitere noch geschlossene Bäder in Essen.

Weitere Nachrichten zu Schwimmbädern in Essen:


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo