Kleingärten in Essen so beliebt wie nie

Kleingärten sind bei uns in Essen in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Die Wartelisten sind lang. Durch Corona ist die Nachfrage sogar noch viel größer geworden.

© Kostas Mitsalis/ Radio Essen

Interessenten warten teilweise mehrere Jahre auf einen eigenen Schrebergarten

Kleingärten sind bei uns in Essen gerade so gefragt wie noch nie. Aktuell warten Interessenten jahrelang auf einen Kleingarten. Corona hat die Nachfrage noch einmal deutlich vergrößert, heißt es. Viele können oder wollen dieses Jahr wegen Corona nicht in den Urlaub. Als Ersatz wollen sie einen Kleingarten. Der Wunsch wird sich aber nur für die wenigsten erfüllen. Kleingärten in Altenessen, Vogelheim, Rüttenscheid, Stadtwald und Burgaltendorf sagen alle: Die Warteliste reicht gerade für fünf bis zehn Jahre. Die Vereine freuen sich vor allem, wenn sich junge Familien bei ihnen um einen Garten bewerben. Das sichert die Zukunft der Gärten.

Eine Laube im Schrebergarten© Kostas Mitsalis/ Radio Essen
Eine Laube im Schrebergarten
© Kostas Mitsalis/ Radio Essen

112 Kleingartenvereine in Essen

Bei uns in Essen gibt es 112 Kleingartenvereine mit insgesamt 8.500 Parzellen, hier findet Ihr eine Auflistung aller Schrebergärten. Ein Kleingarten mit Laube kostet bei uns zwischen 2000 und 5000 Euro. Dazu kommen rund 200 bis 300 Euro pro Jahr für Strom, Wasser, Versicherungen und Vereinsbeiträge.

Mehr Nachrichten aus Essen


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo