In Essen wieder mehr Freizeitangebote am Wochenende

Ab diesem Wochenende können wir wieder viel mehr unternehmen in unserer Stadt. Auf dem Baldeneysee kreuzen wieder die Schiffe der Weißen Flotte und treffen auf die Segler der Krupp-Regatta. Auf Zollverein trefft ihr wieder ehemalige Bergleute, die spannende Geschichten erzählen.

© Anna Bartl, Radio Essen

Freizeit in Essen wird wieder spannender

Auf Zollverein beginnen nach fast drei Monaten wieder die Führungen über das Gelände des UNESCO-Welterbes. Zuerst starten die erfahrenen Führer, meist ehemalige Bergleute, mit den Runden unter der Überschrift "Über Kohle und Kumpel" und "Durch Koksofen und Meistergang". An den Führungen dürfen nur 10 Personen mit dem Gästeführer teilnehmen, in den Räumen müssen alle einen Mundschutz tragen und alle müssen ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Außerdem hat die Stiftung Zollverein ein neues Angebot vorbereitet. Eine digitale Schnitzeljagd über das Gelände. Mit einer App werden die Besucher über das Gelände geführt und können dabei Aufgaben lösen. Am Ende kommt dabei ein Lösungswort raus, das schreiben die Teilnehmer auf eine Karten, die geben sie am Ticketbüdchen ab und nehmen an einer Verlosung teil.

Der Baldeneysee in Essen wird wieder voller

Die Weiße Flotte eröffnet am Samstag die Saison 2020 mit den ersten Rundfahrten. Zuerst legt die Stadt Essen am Anleger Hügel und fährt über den See. Am Sonntag sticht dann auch die MS Heisingen in See und fährt die Ruhr-Schleusenfahrt vom Regattaturm bis zum Kettwiger Stausee. In den nächsten Tagen kommen weitere Rundfahrten dazu.

Außerdem wird der ETUF die erste Segelregatta in dieser Saison in ganz NRW ausrichten. Die Segler freuen sich auf die Premiere und konnten bis jetzt nicht gegeneinander antreten. Auf dem See wird am Wochenende ein frischer kräftiger Wind erwartet. Die Rennen der rund 60 Segelboote werden also spannend. Die Regatta hat eine lange Tradition, es ist die 36. Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Gedächtnisregatta.

Segelboote auf dem Baldeneysee
© Radio Essen/Nora Dabringhaus
© Radio Essen/Nora Dabringhaus

Weitere Angebote in der Innenstadt

Am Samstagabend ist auch wieder der Essener Nachtwächter in der Innenstadt unterwegs. Bei dem Stadtrundgang erzählt der Nachtwächter viele Geschichten über das alte Essen. Da geht es um die Damen aus dem Stift, die vier Stadttore und Limbecke und Berne. Die Tour beginnt am 06.06.20 um 20 Uhr am Hirschlandplatz. Teilnehmer müssen sich vorher hier anmelden und einen Mundschutz tragen und entsprechend Abstand halten.

Die Terrasse des Aalto-Theaters im Stadtgarten wird an diesem Wochenende zu neuen Freiluftbühne. Die Mitglieder der Essener Philharmoniker spielen in unterschiedlichen Besetzungen mehrere Programme. Am Samstagabend erklingt in Serenaden-Besetzung Musik von Wolfgang Amadeus Mozart. Am Sonntag widmen sich Musiker und Sänger bekannten Stücken aus Oper und Operette. Auf der Terrasse haben jeweils 30 bis 50 Zuschauer Platz. Hier gibt es die weiteren Informationen. Die Karten kosten 12 bzw. 16 Euro.

Weitere Nachrichten:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo