Feuerwehr in Essen: Mysteriöses Fass sorgt für großen Einsatz

Am Montagnachmittag (23. Januar) sorgte ein mysteriöses Fass in Essen für einen großen Feuerwehreinsatz. Es gab eine große Rauchentwicklung.

Trupp im Einsatz. Foto: Feuerwehr Essen

Fass in Essen sorgt für Feuerwehreinsatz

Am Montag (23. Januar) sorgte ein mysteriöses Fass für einen großen Feuerwehreinsatz. Gegen halb drei gingen mehrere Anrufe bei der Feuerwehr ein. Alle meldeten ein qualmendes Fass unter dem Balkon eines Wohnblocks in Überruhr. Als die Feuerwehr ankam, nahm sie einen beißenden Geruch wahr, gleichzeitig war eine bläuliche Rauchentwicklung unter einem Balkon im Erdgeschoss sichtbar. Da unklar war, um was es sich handelt, wurde der Bereich großräumig abgesperrt. Außerdem mussten alle sieben Etagen des Hauses geräumt werden. Die Feuerwehr kontrollierte das Haus mit Schutzanzug und Atemschutz. Ein weiterer Trupp kontrollierte die umliegenden Gebäude mit Messgeräten. Noch während des Einsatzes meldete sich ein Handwerker bei den Einsatzkräften.

Handwerker in Essen für Rauch verantwortlich

Der Handwerker hatte mit einem Epoxidharz, also Kunstharz, in dem Haus gearbeitet und das Fass mit dem Harzersatz unter den Balkon gestellt. Zu diesem Zeitpunkt ging keine Reaktion von dem Fass aus. Das Fass ist heiß geworden und es kam zu der Rauchentwicklung. Die Feuerwehr kontrollierte das Fass mit einer Wärmebildkamera. Die Temperatur sank stetig und die Reaktion sowie die Rauchentwicklung ließen nach. Wieso es zur Rauchentwicklung kam, ist noch unklar. Die Feuerwehr hat das Fass in ein Edelstahlfass gestellt und sicher verschlossen.

Weitere Meldungen aus Essen



Weitere Meldungen

skyline