Facebook: Wer kommentiert da und warum oft nur negativ?

Gibt es noch irgendeinen Monat, in dem kein Datenskandal bei Facebook passiert? Auch das Mitreden auf der Plattform wird immer nerviger. Egal was man schreibt, irgendwie ist das immer falsch und wer anders hat was zu meckern. So geht es zumindest Radio Essen-Moderatorin Larissa Schmitz. Wie seht Ihr das, gefällt Euch Facebook noch oder nicht? Das haben wir mit Euch am Social-Media-Sonntag bei Radio Essen diskutiert.


Radio Essen-Moderatorin Larissa Schmitz mit einem Gefällt-mir-Daumen von Facebook vor Blumen.
© Radio Essen

Facebook: Wer hat noch Bock zu kommentieren?

Kommentare über Facebook in weißen Sprechblasen auf rotem Hintergrund
Radio Essen-Hörer anworten auf die Frage: Wie nehmt Ihr die Kommentarkultur auf Facebook wahr?© Radio Essen
Radio Essen-Hörer anworten auf die Frage: Wie nehmt Ihr die Kommentarkultur auf Facebook wahr?
© Radio Essen

Als Presse-Medium ist es nicht immer einfach auf Facebook zu posten und zu kommentieren. Jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt, Fake-News heißt es immer schnell und mal ehrlich: untereinander geht es auch bei vielen Usern schnell zur Sache. Dann heißt es wieder: "Radio Essen, warum löscht Ihr oder sperrt Ihr nicht mal?" Machen wir das, heißt es wieder, wir würden keine andere Meinung zu lassen. Also: wie gehen wir als Presse und Privatunternehmen mit der Kommentarkultur in Social Media um? Die Antwort gibt Larissa Schmitz.

© Radio Essen

Facebook und Politik: Manipulieren uns Parteien und Social-Bots?

Deutsche Parteien nutzen die sozialen Netzwerken noch vergleichsweise wenig für ihren Wahlkampf. Das hat auch wieder die Europawahl 2019 gezeigt. Politik ist in den Social Media auch immer so ne Sache, schnell heißt es Fake-News und Wahlmanipulation. Larissa Schmitz hat bei Prof. Dr. Stefan Stieglitz nachgefragt. Er forscht dazu an der Uni Duisburg/Essen. Werden wir in den Netzwerken wirklich manipuliert?

© Radio Essen

Wird aus 3 Messengern bei Facebook bald einer?

Facebook-Chef Mark Zuckerberg will der Konkurrenz von Apple und aus China trotzen und schraubt an seinen Messenger-Diensten rum. Bisher haben wir ja die Möglichkeit über den Facebook-Messenger zu chatten, bei Instagram-Direct oder natürlich per WhatsApp. Das wird aber vielleicht bald alles zusammengelegt. Arbeitstitel: SUPER-SMS-DIENST. Das hat bei Moderatorin Larissa Schmitz gleich Kopfkino ausgelöst.

© Radio Essen

Was passiert mit unseren Facebook-Profilen nach dem Tod?

Gibt es einen Digitalen Nachlass? Oder besser gefragt: Muss ein Digitaler Nachlass nicht genau so geregelt sein, wie jeder andere Nachlass auch? Ja, muss er. Wir laden so viele Daten und Infos in die Netzwerke, quasi einen Teil von uns und unserem Leben. Was passiert also, wenn wir plötzlich sterben? Wer kann dann auf unser Profil zugreifen und wer kümmert sich darum, dass mein Profil gelöscht wird oder da nicht willkürlich weiter kommentiert und gepostet wird?

Gerade, wenn junge Menschen plötzlich sterben, ist ein Nachlass meist nicht geregelt. Der Bundegerichtshof hat 2017 entschieden, dass Familienangehörige, zum Beispiel die Eltern, Zugang zum Profil des oder der Verstorbenen bekommen müssen. Diesen Anspruch muss ich allerdings bei Facebook erheben und nachweisen können. Sonst friert Facebook den Account in den sogenannten Gedenkzustand. Dann kann niemand mehr auf den Account zugreifen, selbst mit dem richtigen Passwort nicht. Auch Postings oder Kommentare können nicht mehr hinterlassen werden.

Nachlasskontakt bei Facebook einrichten

Um das zu verhindern, könnt Ihr bei Facebook mittlerweile einen Nachlasskontakt angeben oder einstellen, dass Euer Profil, im Falle Eures Todes, gleich gelöscht wird. Der Nachlasskontakt muss jemand sein, mit dem Ihr bei Facebook befreundet seid. Derjenige kann dann mit seinem eigenen Profil Euer Profil, nach Eurem Tod, steuern. Allerdings eingeschränkt, er kann nicht mit Eurem Namen posten oder Ähnliches. Er kann aber zum Beispiel Markierungen und Kommentare verwalten und auch die Löschung des Accounts beantragen.

Hier findet Ihr eine Beschreibung, wie Ihr den Nachlasskontakt einrichtet.

Zurück zum Social-Media-Sonntag

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo