Essen wird sauberer durch Mängelmelder-App

Nach einem Jahr zieht die Stadt Essen bei der Mängelmelder-App eine positive Bilanz. Mit der App "Essen bleib(t) sauber!" können wir unkompliziert und schnell wilde Müllkippen an die Stadt melden, die kümmert sich dann darum und unsere Stadt wird sauberer.

© Tobi Bitter / Radio Essen

Mängelmelder kommt bei Essenern gut an

Egal ob Müll, abgebrochene Äste oder anderen Unrat: rund 19.000 Meldungen sind seit letzten November in der App "Essen bleib(t) sauber!" eingelaufen. Die meisten Meldungen konnten die Stadt und Entsorgungsbetriebe beheben. Andere Meldungen werden auch schon mal an die zuständigen Stellen, wie zum Beispiel die Deutsche Bahn oder Straßen.NRW weitergeleitet.

Im Durchschnitt werden die meisten Probleme nach elf Tagen behoben. Allerdings gibt es da große Unterschiede: kleinere Dinge sind manchmal schon nach einem Tag gelöst, andere brauchen erst wochenlange Ermittlungen.

Die App soll in Essen ausgebaut werden

Nach der positiven Bilanz nach einem Jahr, will die Stadt Essen die App erweitern. Die entsprechenden Voraussetzungen werden aktuell vorbereitet. Es sollen noch mehr Kategorien geben. Derzeit können bei Meldungen über die App zum Beispiel die Kategorien "Verunreinigte Container-Stellplätze", "Illegale Müllablagerung" oder "Gefährlicher Müll und Sondermüll" ausgewählt werden.

Die Mängelmelder-App "Essen bleib(t) sauber!" findet Ihr im Google PlayStore und im Apple App-Store.

Weitere Themen

Teurer Müll, teures Abwasser - wer zahlt in NRW?

Millionen Online-Retouren landen im Müll

Zugemüllter Containerplatz an der Busehofstraße




Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo