Essen: Corona wirkt sich auf Umgang mit Blindgängern aus

Das Coronavirus wirkt sich auch auf den Umgang mit Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg aus. Die Bezirksregierung in Düsseldorf schränkt die Überprüfung von Kampfmitteln ein.

Entschärfer bei der Bombe in Huttrop
© Kostas Mitsalis / Radio Essen

In Essen werden immer wieder Blindgänger entdeckt, wir von Radio Essen begleiten die Entschärfungen jedes Mal für Euch. Dabei gelten immer besondere Regeln. Sobald ein Blindgänger entdeckt wird, muss der so schnell wie möglich entschärft werden. Dafür werden immer viele Mitarbeiter der Stadt, Feuerwehr und Polizei gebraucht. Die werden allerdings aktuell für alle Maßnahmen rund um das Virus gebraucht. Deshalb werden bis auf Weiteres keine Stellen mehr ausgegraben, an denen eine Bombe vermutet wird. Gleichzeitig sagt die Bezirksregierung in Düsseldorf: Liegen Blindgänger unbewegt im Boden, ist nicht mit einer Detonation zu rechnen.

Mehr Meldungen zu Corona

Wir haben für Euch einen kompletten Corona-Bereich eingerichtet. Hier findet ihr alle aktuellen Entwicklungen im Überblick:

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo