Corona-Lockerungen in Essen: Filmkunst-Kinos atmen auf - Wie wird Kino in Corona-Zeiten?

Ende Mai dürfen in NRW und damit auch bei uns in Essen die Kinos wieder öffnen. Das ist ein großer Lichtblick, vor allem für die Filmkunst-Theater in Essen. Sie haben es generell ja häufig schwer gegen die großen Kino-Ketten. Gerade jetzt in der Corona-Krise sind auch hier die Sorgen groß, dass einige Filmkunst-Kinos es nicht schaffen. Doch die baldige Öffnung und viele viele Spenden von Essener haben neue Hoffnung gegeben. Aber wie wird Kino mit Corona-Regeln aussehen?

© Radio Essen/Larissa Schmitz

Kino in Corona-Zeiten: Essen will alte Schätze zeigen

Diese Monate sind auch bei den Filmkunst-Theater in Essen ein auf und ab der Gefühle. Viele Sorgen und Ängste sind dabei, aber jetzt zum Glück auch wieder Hoffnung. Mit Hilfe der Filmstiftung NRW, Geld vom Land und vieler Spenden von Essenern ist Leiterin Marianne Menze zuversichtlich, dass die Kinos die Corona-Krise überstehen können. Besonders die vielen Spenden und solidarischen Reaktionen von Kino-Fans in Essen, haben sie sehr berührt. Insgesamt sind an die 100.000 Euro nur an Spenden für die Filmkunst-Kinos zusammen gekommen.

Jetzt blickt Menze nach vorn und plant mit ihrem Team schon, wie Kino in der Corona-Zeit aussehen wird. Abstandsregeln wird es sehr wahrscheinlich geben müssen, aber was ist mit den Filmen? Viele neue große Filme werden erstmal noch nicht anlaufen. Deshalb wird bei den Filmkunstkinos gerade eine Liste erstellt, was vielleicht für ältere Filme oder Klassiker oder auch Filme, die schon fast vergessen sind, gezeigt werden können.

© Radio Essen

Mehr Reaktionen zu den Corona-Lockerungen aus Essen und eine Abstimmung findet Ihr hier.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo