Corona-Fälle bei Rot-Weiss Essen: Trainingslager abgesagt

Schock für Rot-Weiss Essen. Am Sonntagnachmittag wurde bekannt, dass es gleich mehrere Corona-Fälle im Team gibt. Das Trainingslager musste abgesagt werden.


 rot-weiss-radio-essen-stadion
© Radio Essen / Kostas Mitsalis

Rot-Weiss Essen muss Trainingslager wegen Corona-Fällen absagen

Auf den allerletzten Drücker muss Regionalliga-Spitzenreiter Rot-Weiss Essen sein Trainingslager in der Türkei doch noch absagen. Grund dafür sind mehrere Corona-Fälle im Spieler- und Betreuerkreis. Von Vereinsseite aus hieß es außerdem, dass zwei weitere Personen näheren Kontakt zu den Infizierten gehabt haben sollen. Entsprechende Testungen sollen Klarheit bringen. Eigentlich hätte der Flieger ins türkische Belek schon am Montagmorgen (10.01.) abheben sollen. Dort wollte sich das Team von Trainer Christian Neidhart auf die anstehenden schwierigen Duelle gegen die direkte Konkurrenz vorbereiten. Kurios: Auch Essens ärgster Konkurrent Wuppertal ist aktuell in Belek und bezieht dort das Trainingslager. Die Betroffenen haben sich laut dem RWE unverzüglich in Quarantäne begeben und zeigten keine oder nur milde Symptome.


Rot-Weiss Essen: Corona-Fälle kommen zur Unzeit

Welche Auswirkungen die positiven Fälle auf den Pflichtspielauftakt in diesem Jahr (23.01. gg. Wuppertal) haben ist bisher unklar. Nach den aktuellen Regelungen müssten die Betroffenen bis zum 23. Januar wieder aus der Quarantäne entlassen sein. Sportlich sind die Fälle aber definitiv ein Rückschlag, aber auch wirtschaftlich gesehen werden die Reisekosten bei einer solch kurzfristigen Absage mutmaßlich nicht rückerstattet. RWE-Sportdirektor Jörn Nowak stellte dennoch klar: "Wegen der ansteckenderen Omikron-Variante sowie einer 14-tägigen Quarantäne-Pflicht in der Türkei würden wir bei Reiseantritt ein hohes Risiko eingehen, das sowohl die Gesundheit unserer Mannschaft als auch den Pflichtspielauftakt gegen den WSV gefährden würde. Wir sind nicht bereit, dieses Risiko zu tragen und bereiten uns nun in Essen bestmöglich auf den Ligastart vor.“ Beim Gipfeltreffen am 23. Januar ist Radio Essen dann natürlich wie immer live für Euch dabei.

Weitere Meldungen aus Essen:

Weitere Meldungen

skyline