Allee mit Stinkefinger-Bäumen in Stadtwald

Im Sommer ist es richtig schön grün an vielen Straßen in Essen. Auch an der Wittenbergstraße in Stadtwald. Und wer im Juni genauer hingeschaut hat, der hat eine etwas merkwürdige Botschaft von den Bäumen gezeigt bekommen. Radio Essen-Hörerin Brigitte aus Altenessen hat unsere Stadtreporter darauf aufmerksam gemacht.

An der Wittenbergstraße in Essen-Stadtwald stehen grüne Bäume, deren Krone in Form einer Faust mit ausgestrecktem Mittelfinger geschnitten sind.
© Radio Essen/Anne Schweizer

Stinkefinger-Bäume in Stadtwald gewollt oder versehen?

Auf dem Mittelstreifen auf der Wittenbergstraße wachsen viele Ahornbäume. Und wer mit ein bisschen Fantasie hinguckt, wird feststellen, dass viele der jungen Bäume gerade eine ganz spezielle Form haben. Wir nennen sie hier liebevoll die Stinkefinger-Bäume. Hörerin Brigitte hatte uns direkt ein Foto geschickt, als sie das gesehen hat. Und unsere Stadtreporterin Anne Schweizer hat nicht schlecht gestaunt, als sie die Bäume tatsächlich an der Wittenbergstraße gefunden hat. Kein Photoshop war hier am Werk.

Die Bäume sind aber wohl nicht extra so geschnitten worden, sondern wachsen einfach so lustig. Ein Ast ragt einfach höher hinaus, als die anderen. Und die Bäume selbst konnten uns leider nicht verraten, ob das gewollt ist oder ein versehen. ;)

© Radio Essen

Zurück zur Mediathek

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo