Sie sind hier: Sport / Sport am Sonntag
 

Sport am Sonntag

Sport am Sonntag wird präsentiert von Innogy
Große Stars und kleine Sternchen

Weltmeister, Olympiasieger, Aufsteiger - alles made in Essen. Unsere Stadt hat zwischen Baldeneysee und Rhein-Herne-Kanal sportlich viel zu bieten: Von Fußball über Handball und Eishockey bis hin zu Basketball oder Jiu Jitsu. Jeden Sonntag zwischen 17 und 18 Uhr hört Ihr die Sportstunde bei Radio Essen, in der wir über die großen Vereine der Stadt sprechen (Rot-Weiss Essen, TUSEM Essen, SGS Essen, Moskitos, ...), aber auch über die kleineren.

Wir suchen nach Geschichten, besonderen Sportarten, außergewöhnlichen Sportlern und Ereignissen, die nicht jeden Sonntag nur auf dem Fußballplatz stattfinden. Die Sportstunde bei Radio Essen informiert Euch immer über das aktuelle Sportgeschehen in unserer Stadt.

Die Highlights zum Nachhören

Hier könnt Ihr die spannendsten und interessantesten Beiträge unserer Sendungen noch einmal Nachhören.

Markus Högner ist zurück. Der Trainer war bis 2016 beim Frauenfußball-Bundesligisten SGS Essen, wechselte dann aber in den Kreis der Nationalmannschaft. Nach einem weiteren Intermezzo beim Spitzenteam VfL Wolfsburg ging es nun zurück nach Schönebeck. Was Högner in den letzten Jahren erlebt hat und warum er nun wieder zurückgekommen ist, hört Ihr hier.

Markus Högner ist zurück auf Essener Boden.

Wir von Radio Essen hatten an diesem Sonntag ungewöhnlich viel Besuch. Der Grund: Der City Trail, eine Mischung aus Laufen und Sightseeing, führte unter anderem genau durch unsere Redaktion. Wir haben viele Menschen kennengelernt und diese haben uns kennengelernt. Ein toller Austausch, bei dem es auch nichts machte, dass die persönliche Bestzeit vielleicht nicht so gut ausfiel. Dafür gab es viel zu entdecken.

Alle fotos und Infos zum Citytrail findet Ihr hier.

Während des City Trails wurde es voll in der Redaktion von Radio Essen.

Der Fußball-Oberligist FC Kray hat finanzielle Probleme. Teilweise warten die Spieler schon seit Monaten auf ihr Gehalt, der Verein kann es aber nicht zahlen. Deswegen haben sich die Verantwortlichen überlegt ein "Retterspiel" zu veranstalten. Gegen den großen Nachbarn Rot-Weiss Essen sollen möglichst viele Zuschauer kommen und somit die Kassen wieder füllen, hat uns der Vorsitzende Daniel Kuballa gesagt.

Auch bei uns in der Stadt fiebern viele Menschen bei der Frauenfußball-Weltmeisterschaft mit. Fünf Spielerinnen der SGS Essen sind mit dabei und auf dem Weg in Richtung Pokal, was hier bei uns in Essen für Begeisterung sorgt. Auch beim SV Preußen Eiberg, der jetzt sogar auch eine Frauenmannschaft hat.

Das Frauen-Team des SV Preußen Eiberg.

Für die Handballer des TUSEM Essen von der Margarethenhöhe war die abgelaufene Saison eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Zwischen Aufstiegsträumen und Frust war alles dabei, deswegen haben wir mit Trainer Jaron Siewert gesprochen und gefragt, wie zufrieden er mit Tabellenplatz sechs ist.

TUSEM-Trainer Jaron Siewert (Foto: Wolfgang Stummbillig).

Großer Umbruch bei Rot-Weiss Essen. RWE will in der Fußball-Regionalliga voll angreifen und endlich in die 3. Liga aufsteigen und das soll am besten mit einem neuen Trainer gelingen. Die Rot-Weissen haben deswegen Christian Titz geholt, der zuletzt Bundesliga-Trainer beim Hamburger SV war und dementsprechend mit großen Erwartungen kommt. Was der Neue zu erzählen hat, erfahrt Ihr hier.

Vor knapp 30 Jahren verlor Mike Schmitz aus Bredeney ein Bein. Nachdem er jahrelang mit einer "normalen" Prothese auskommen musste, hat er nun eine High-Tech-Prothese, mit der der Bredeneyer endlich wieder Sport machen kann. Das gibt ihm neue Lebensqualität und motiviert ihn sich auch für andere einzusetzen. Unter anderem mit "Mike macht Mut".

Rot-Weiss Essen hat seinen neuen Sportlichen Leiter vorgestellt. Jörn Nowak ist ab sofort für die Kaderplanung beim Fußball-Regionalligisten von der Hafenstraße verantwortlich und hat Großes vor. Was genau, hat er unserem Sportreporter Joshua Windelschmidt im Interview erzählt.

Drei Jahre lang war Daniel Kraus Trainer des Frauenfußball-Bundesligisten SGS Essen. Jetzt verlässt er aber den Verein und schließt sich dem Ligakonkurrenten SC Freiburg an. Vorher hat er uns aber noch verraten, wie der gebürtige Leipziger die Zeit im Ruhrgebiet erlebt hat. Es gab durchaus Überraschungen...

(Foto: Michael Gehrmann)

Rund 9000 Menschen waren auf der Strecke und weitere viele Tausend am Rand: Der Vivawest-Marathon stand an und für die Läufer ging es auf 42,195 Kilometern durch das Ruhrgebiet - unter anderem auch durch Essen, zum Beispiel an der Zeche Zollverein vorbei. Wie die Menschen den Marathon erlebt haben hört Ihr hier.

Heute spielt der Tusem "Am Hallo" in der 2. Bundesliga.

Vor 30 Jahren feierten die Handballer vom TUSEM Essen ihre beste Saison der Vereinsgeschichte. Der Verein von der Margarethenhöhe galt als einer der besten in ganz Europa und daran erinnert sich auch Hans-Dieter Schmitz noch gerne. Damals, in der Saison 1988/89 war er der Trainer des TUSEM und hatte somit entscheidenden Anteil daran, dass die 7000 Fans in der Grugahalle ordentlich feiern durften...

Heute spielt der Tusem "Am Hallo" in der 2. Bundesliga.

American Football wird in Deutschland immer beliebter - nicht nur wegen des jährlichen Troubles um den Super Bowl. Und auch bei uns in Essen wird gespielt, die Assindia Cardinals spielen in der Football-Regionalliga und sind in die Saison gestartet. Ziemlich erfolgreich sogar, mit einem 26:0 in Köln. Was die Jungs in dieser Saison vorhaben und wie man überhaupt zum Football kommt, haben uns Quarterback Lennart Brodeßer und Trainer "DJ" Anderson im Interview mit Joshua Windelschmidt erzählt.

Von links: Lennart Brodeßer, Joshua Windelschmidt und "DJ" Anderson

Aaron Teschendorf ist gerade mal 17 Jahre jung und schon Deutscher Meister. Der Frohnhauser ist einer der besten Hip-Hop-Tänzer der Republik und räumt einen Titel nach dem anderen ab. Dazu ist er selbst noch Trainer und macht gerade sein Abitur. Wie er das alles unter einen Hut bekommt und was ihm das Tanzen bedeutet hört Ihr im Interview mit Radio-Essen-Sportmoderator Joshua Windelschmidt.

Aaron Teschendorf (li.) mit Moderator Joshua Windelschmidt

Eine Frau aus Frohnhausen auf der ganz großen Fußballbühne. Turid Knaak spielt beim Frauenfußball-Bundesligisten SGS Essen - und ist ziemlich erfolgreich. Mit der SGS steht sie aktuell auf Platz drei in der Bundesliga. Und sie ist sogar Nationalspielerin. Am Samstag ging es für Turid Knaak und die deutsche Mannschaft im Testspiel gegen Schweden. Über 25.000 Zuschauer waren im Stadion mit dabei. Und mittendrin auf dem Platz eben auch Turid Knaak aus Frohnhausen. Wir haben mit Ihr über dieses große Gefühl gesprochen...

Turid Knaak (re.) im Trikot der SGS Essen.

Für die Moskitos ist die Saison in der Eishockey-Oberliga früher beendet als erhofft. Im Achtelfinale der Playoffs (Aufstiegsrunde) war Schluss, denn dort verloren die Moskitos alle drei Duelle gegen den Favoriten Rosenheim Starbulls. Wir haben mit Trainer Frank Gentges über die Saison gesprochen und der hat uns verraten, dass das vorzeitige Saisonende keine ganz so große Überraschung war...

Das letzte "Heimspiel" ist dem  Boxer Patrick Korte nicht so gut in Erinnerung. Damals ging der Borbecker in der Sporthalle "Am Hallo" nach nur zwei Runden K.O. Eine Niederlage, die Korte noch lange nachhing. Doch diesmal möchte er es vor knapp 3000 Zuschauern besser machen. Bei der "Essener Fight Night" kämpft Patrick Korte gegen den Ghanaer John Napari und will das Trauma vom letzten Mal endgültig vergessen machen...

Sport-Moderator Joshua Windelschmidt mit Boxer Patrick Korte

Daniel Duhr aus Bredeney erobert die Handball-Welt! Naja, zumindest sorgt er bei den vielen Handballern in Deutschland für einige Lacher, denn er hat mittlerweile zwei Bücher herausgebracht, die mit einem Augenzwinkern auf den Amateurhandball schauen. "Handballhölle Bezirksliga" und "Handballhimmel Kreisliga" haben sogar schon die Profis gelesen und den Bredeneyer ziemlich stolz gemacht...

Autor Daniel Duhr aus Bredeney

Die Polarsoccer-Weltmeisterschaft auf dem Kennedyplatz hat einen Sieger gefunden! Es ist die TSG Margarethenhöhe, die sich bereits zum dritten Mal den großen goldenen Pokal schnappen konnte. Im Finale gab es einen Sieg gegen die Frohnhauser Löwen und dementsprechend glücklich waren die Jungs von der Margarethenhöhe nach dem Triumph...

Das war ein hartes Stück Arbeit für Rot-Weiss Essen. Im ersten Regionalliga-Spiel des Jahres ging es gegen den Tabellenletzten TV Herkenrath aus Bergisch-Gladbach. Und es war vor den über 6000 Fans an der Hafenstraße in Bergeborbeck wahrlich keine Glanzleistung, dennoch konnte sich RWE mit 2:0 durchsetzen. Die Fans waren trotzdem stinkig...

Dabei haben nicht nur die Aktiven Spaß, sondern auch die Zuschauer. Auf dem Kennedyplatz steigt auch in diesem Jahr wieder die Weltmeisterschaft im Polarsoccer, also im Eisfußball. Und man muss schon etwas verrückt sein, wenn man da mitmacht...

Soccerwatch aus Bergeborbeck will Deutschland erobern! Das Start-Up-Unternehmen hat ein Kamerasystem entwickelt, mit dem Amateurfußball-Spiele live im Internet übertragen werden können. Damit sind sie im Ruhrgebiet schon bekannt, jetzt gibt es aber auch eine Kooperation mit dem DFB, also dem Deutschen-Fußball-Bund, und Soccerwatch will weiter wachsen. Noch vor drei Jahren war es ein kleines Unternehmen in Rüttenscheid...

Es ist das größte Sportereignis der Welt! Der Super Bowl, also das Finale um die us-amerikanische Football-Meisterschaft, steht an und auch in diesem Jahr werden wieder rund 800 Millionen Menschen vor dem Fernseher sitzen und zuschauen. Auch bei uns in Essen. Und hier gibt es sogar Public Viewings.

Einmal im Jahr wird für einige Amateurhandballer in Essen ein Traum wahr: Ein Spiel gegen echte Profis. Beim Allbau-Allstar-Spiel trifft eine Auswahl von gewählten Handballern der Stadt auf den Zweitligisten TUSEM Essen. Dabei geht es aber weniger um das Sportliche, als viel mehr um den Spaß und gute Laune. Auch Daniel "Shneezin" Schneider von den "257ers" war mit dabei...

Rainer Schick ist der Trommler in der Mitte.

Normalerweise feuert Rainer Schick aus Rellinghausen den Handball-Zweitligisten TUSEM Essen an. Doch das reicht offenbar nicht, diesmal war er sogar bei mehreren Spielen der deutschen Nationalmannschaft bei der Handball-Weltmeisterschaft dabei. Mit uns spricht er über die tolle Atmosphäre in den Hallen und das Halbfinal-Aus gegen Norwegen.

Rainer Schick ist der Trommler in der Mitte.

Für Rot-Weiss Essen hat die Vorbereitung für die Restrunde in der Fußball-Regionalliga begonnen. Trainer Karsten Neitzel spricht im großen Radio Essen-Interview über die Ziele mit der Mannschaft, den Abgang von Offensivkraft Kai Pröger und erklärt, wie er mit seinen Jungs die Fans zurückgewinnen will.

 

 

Foto: Markus Endberg

Michael Hegemann ist Grundschullehrer in Altenessen. So weit, so normal. Doch er ist außerdem Co-Trainer beim Handball-Zweitligisten TUSEM Essen und wurde 2007 als Nationalspieler Weltmeister mit Deutschland! Bei uns im Interview erzählt er von seinem größten sportlichen Erfolg und schaut zudem, was in diesem Jahr für die deutsche Nationalmannschaft drin ist.

Das neue Kalenderjahr beginnt für viele Amateurfußballer in Essen traditionell mit einem ganz besonderen Highlight. In der Sporthalle Bergeborbeck und in Werden ist die Hallenstadtmeisterschaft im Fußball gestartet, mit guter Stimmung, vielen Toren und einem ziemlich gut gelaunten Organisator...

Zuletzt lief es für den TUSEM in der 2. Handball-Bundesliga eher nicht so nach Plan: Es setzte sechs Niederlagen am Stück. Dabei sah es zu Beginn der Saison richtig gut aus. Denn der TUSEM feierte einen Sieg nach dem anderen und gehörte damit zu den Spitzenteams der Liga. Ob er da wieder hinkommen kann? Das sagt der Trainer dazu...

Ein ereignisreiches Sportjahr 2018 geht zu Ende. Mit vielen Emotionen, großen Triumphen und enttäuschenden Niederlagen. Wir haben das Best Of des Jahres noch einmal zusammengefasst.

Der TUSEM Essen hat Geschichte geschrieben. Er war jedenfalls Teil des Rekordspiels. Noch nie waren so viele Zuschauer bei einem Handballspiel in der 2. Bundesliga, wie bei diesem. Der TUSEM musste zum Aufsteiger HSV Hamburg und es kamen fast 10.000 Fans in die Halle. Allerdings lief das Spiel für die Essener nicht so wie erhofft...

Das war keine einfache Aufgabe für die SGS Essen in der Frauenfußball-Bundesliga. Im letzten Spiel des Jahres ging es ausgerechnet zum ungeschlagenen Spitzenreiter VfL Wolfsburg. Aber die Schönebeckerinnen haben sich tapfer geschlagen und am Ende ein überraschendes Ergebnis geholt.

Sport verbindet - Das dachten sich auch die Organisatoren des 10. Ruhrpott Internationals, einem Fußball-Turnier für Flüchtlinge und andere Menschen aus der ganzen Welt. Mitten in Bergeborbeck kamen viele Kinder und Jugendliche zusammen und haben zusammen gekickt. Nach dem Anstoß von Oberbürgermeister Thomas Kufen ging es dann los...

Es war mal wieder eine Achterbahnfahrt der Gefühle für die Fußball-Fans von Rot-Weiss Essen. Die Hinrunde ist vorbei, die Rückrunde schon gestartet und für uns war es mal an der Zeit ein Zwischenfazit zu ziehen. Sind die Aufstiegshoffnungen wirklich schon verloren? Spielt RWE ab jetzt nur noch um die "Goldene Ananas"? Diese Fragen klären Joshua Windelschmidt und Stephan Knipp.

Großer Jubel in der Eishalle Essen-West! Die Moskitos haben das Derby in der Eishockey-Oberliga gegen die Füchse Duisburg souverän mit 6:1 gewonnen, was bei den Fans viele Emotionen freisetzte. Wir haben sie für euch eingefangen.

Bald werden wieder die Fäuste geschwungen. Der Borbecker Boxer Patrick Korte steht vor seinem nächsten Kampf, am Samstag (24.11.) geht es in Velbert um den European/Asia-Titel. Was sich Korte dafür vorgenommen hat und wie groß seine Angst vor dem Verlieren ist, hat er uns erzählt.

Ende des Jahres gibt es für viele Sport-Fans in Deutschland wieder ein Highlight. Dann steht in London die Darts-WM an und in diesem Jahr gibt es ein kleines Stück davon auch hier bei uns in Rüttenscheid. Es ist ein großes Public-Viewing geplant, in der Grugahalle soll der Geist des berühmten "Ally Pally" geweckt werden. Wie das klappen soll, hört Ihr im Beitrag.

Diese Geschichte ist unfassbar: Ein Spieler von Preußen Eiberg beißt seinem Gegenspieler ein Stück der Nase ab. Gegen den Spieler wurde sofort Anzeige wegen Körperverletzung erstattet, außerdem wurde er vom Sportgericht für sieben Jahre gesperrt. Der Nasenbiss von Freisenbruch hat deutschlandweit Schlagzeilen gemacht und war natürlich auch in unserer Sportsendung Thema.

Einige Sportvereine in der Stadt drohen jetzt im Winter obdachlos zu werden. Das Problem: Viele Sporthallen sind marode. Die Vereine müssen in andere Hallen ausweichen, die allerdings auch schon voll sind. Es gibt kaum Platz, was einen Trainings- und Spielbetrieb nahezu unmöglich macht. Wir haben mit zwei Betroffenen vom Handballverein SG 1 Altendorf/Ruhr aus Burgaltendorf über das große Problem gesprochen.

Noch vor wenigen Jahren spielten die ETB Wohnbau Baskets um den Aufstieg in die 1. Basketball-Bundesliga, doch von da an begann der stetige Abstieg. In der letzten Saison wäre es sogar fast runter in die 4. Liga gegangen, doch mit Glück konnten sich die Baskets in der 2. Bundesliga (Pro B) halten. Aktuell versuchen sich die Baskets davon zu erholen, was nicht ganz einfach ist, sagt Trainer Philip Stachula.

Mächtig was los am Baldeneysee! Rund 2500 Athleten kamen in diesem Jahr nach Essen, um unter anderem am Innogy-Marathon rund um den Baldeneysee teilzunehmen. Auch unser Reporter war vor Ort und hat die Atmosphäre eingefangen. Etwas ganz besonderes!

Die Moskitos sind nicht wirklich gut in die neue Saison der Eishockey-Oberliga gestartet. Zum Auftakt setzte es ein paar Niederlagen, was sich die Verantwortlichen natürlich anders vorgestellt hatten. Doch Trainer Frank Gentges ist gar nicht so überrascht, hat er uns erzählt.

Schon mal was von Jiu Jitsu gehört? Das ist eine japanische Kampfkunst, die auch sieben Frintroper richtig gut beherrschen. Damit sind sie sogar so erfolgreich, dass sie zur Internationalen Meisterschaft nach Gibraltar fahren dürfen. Was es mit der Sportart auf sich hat und wie man überhaupt zum Jiu Jitsu kommt, haben uns zwei Jiu-Jitsuker vom TB Frintrop erzählt.

Ein Weltmeister aus Essen - das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Jakob Schneider sitzt im deutschen Ruder-Achter und durfte sich bei der WM in Bulgarien über die Goldmedaille freuen. Wie es sich für den Athleten vom Ruderklub am Baldeneysee so als Weltmeister leben lässt, hat er uns erzählt.

Die Handballer vom Tusem sind kaum zu bremsen. Der Saisonstart lief nahezu perfekt und sie konnten einen Sieg nach dem anderen feiern. Dementsprechend stehen die Handballer von der Margarethenhöhe auch in der Tabelle der 2. Handball-Bundesliga gut da. Wir haben mit Trainer Jaron Siewert über den Höhenflug seiner Mannschaft gesprochen.

Es war mal wieder viel los am Baldeneysee: Bei der "Swim-Run-Challenge" sind die Athleten, wie der Name schon sagt, sowohl gelaufen als auch geschwommen. Das heißt: Es ging samt Schuhen und Klamotten rein ins Wasser, um erst zu schwimmen und dann zu laufen. Eine ungewöhnliche Mischung, die den Teilnehmern offenbar aber viel Spaß gemacht hat, wie sie uns erzählt haben.

So gut ging es den Fußball-Fans von Rot-Weiss Essen schon lange nicht mehr. Der RWE steht an der Spitze der Regionalliga-Tabelle und auch wenn die Saison noch lang ist, weht ihnen schonmal ein Hauch Drittliga-Luft um die Nase. Einer der maßgeblich mitverantwortlich daran ist, dass es bei RWE im Moment so gut läuft, ist Neuzugang Florian Bichler. Stephan Knipp hat mit ihm in unserer Sportsendung unter anderem über die RWE-Fans gesprochen. Von denen sind sogar die Spieler aus den gegnerischen Teams fasziniert, hat er uns erzählt. 

Her mit Euren Geschichten!

Ihr übt eine eher ungewöhnliche oder unbekannte Sportart aus? Oder Ihr steht vor einem aufregenden Wettkampf? Oder Ihr könnt Euren Sport aktuell nicht ausüben, weil irgendetwas stört oder mal wieder die Halle wegen Bauarbeiten gesperrt ist? 

Melde Dich bei uns! Wir berichten über Deine Geschichten!

Schreib uns dazu einfach eine Mail an: info@radioessen.de und schon stehen wir in Kontakt.


Weitersagen und kommentieren