Sie sind hier: Service / Verkehrsservice / Vollsperrung der Bahn
 

Vollsperrung der Bahn in den Sommerferien zwischen Duisburg und Essen

Über die Sommerferien ist die Bahnstrecke zwischen Essen und Duisburg gesperrt. Tausende Züge sind von der Sperrung betroffen. Die Bahn hat einen Ersatzverkehr eingerichtet, der zwischen Essen und Duisburg fährt. An den Bahnhöfen sollen zusätzliche Bahn-Mitarbeiter dabei helfen, dass alle die Ersatzbusse finden.

Die Sperrung geht von Freitag, den 12. Juli 2019 23 Uhr bis zum 26. August 2019. Hier erfahrt Ihr, welche Bahnen betroffen sind, wo die Umleitungen entlanglaufen und mit welchen Einschränkungen Ihr rechnen müsst.

Auch bei der Ruhrbahn ändert sich der Fahrplan für die Ferien.

Bahn-Sperrung zwischen Duisburg und Essen: Diese Linien sind betroffen

RE1: Der Zug wird zwischen Duisburg und Dortmund umgeleitet. Der Halt in Essen entfällt. Stattdessen gibt es einen Ersatzhalt in Altenessen, Oberhausen und Gelsenkirchen.

RE2: Zwischen Essen und Düsseldorf gibt es keinen Halt.

RE3: Es gibt einen zusätzlichen Halt in Essen-Zollverein Nord (als Ersatz für die S2)

RE6: Der Zug wird zwischen Duisburg und Dortmund umgeleitet. Der Halt in Essen entfällt. Stattdessen gibt es einen Ersatzhalt in Altenessen.

RE11 (RRX): Kein Halt zwischen Essen und Düsseldorf HBF. Der Rhein-Ruhr Express (RRX) fährt aber mit Ausnahmen von Essen nach Paderborn / Kassel.

Vom 26. - 30. Juli vereinzelte Ausfälle zwischen Essen und Dortmund. Ein SEV mit Bussen wird eingerichtet.

Vom 10. - 11. August Ausfall der Linien RE 11 und RE 16 zwischen Essen und Bochum. Ein SEV mit Bussen wird eingerichtet.

Vom 19. - 22. August (1 - 5 Uhr) halten manche Fahrten nicht in Wattenscheid. Als Ersatzhalt wird Wattenscheid-Höntrop angefahren. Es gibt einen Taxi-Shuttle-Verkehr.

In Richtung Bochum kein Halt in Wattenscheid, stattdessen in Wattenscheid-Höntrop. Auch dazwischen wird ein SEV eingerichtet.

RE16: Vom 5.-9., 12. - 16., 17. - 18. August kein Halt zwischen Essen und Bochum. Es gibt keinen Schienenersatzverkehr. Ihr könnt stattdessen den RE11 nutzen.

RE42: Fährt nicht zwischen Essen und Duisburg. Umleitung über Oberhausen und Altenessen.

RB 40: Kein Halt in Kray Süd sowie Wattenscheid. Fährt stattdessen über Essen-Steele sowie Wattenscheid-Höntrop. SEV zwischen Wattenscheid und Wattenscheid-Höntrop bzw. Essen-Steele und Essen-Kray Süd.

S1: Ausfall zwischen Düsseldorf-Derendorf und Essen. Fährt dafür über Kettwig und Werden.

S2: Ohne Halt in Duisburg.

S3: Ausfall zwischen Oberhausen und Essen HBF.

Alternativen während der Bahn-Baustelle in den Sommerferien

  • In Gelsenkirchen könnt Ihr zwischen dem RE1 und RE3 umsteigen sowie zwischen dem RE42.
  • In Altenessen könnt Ihr mit der U11 und U17 zum Essener HBF fahren.
  • Die S6, S9 und der RE14 fahren planmäßig.

Weitere Infos - auch aktuell zu Zugausfällen und Umleitungen:

Hintergrund: Weshalb gibt es Bauarbeiten?

In den Sommerferien will die Bahn an zahlreichen Baustellen zwischen Essen und Duisburg arbeiten. Unter anderem verlegt die Bahn 19 Kilometer neue Gleise, vier Weichen und Kabel mit einer Gesamtlänge von 385 Kilometern. Gleichzeitig gibt es Bauarbeiten an drei Brücken. Auch zahlreiche Oberleitungsmasten und Signale werden ausgetauscht.

Nächste Vollsperrung in den Herbstferien?

Zuletzt hatte die Bahn in den Herbstferien 2018 die Strecke zwischen Essen und Duisburg komplett gesperrt. Unklar ist bislang noch, ob auch während der Herbstferien 2019 die Strecke nochmals vollständig gesperrt werden muss.

Auch die Ruhrbahn ändert den Fahrplan in den Sommerferien

Die Änderungen gelten vom 13. Juli bis 27. August und betreffen unter anderem die Straßenbahnen 103, 105 und 107 sowie viele Buslinien.

Eine genaue Übersicht findet Ihr hier bei der Ruhrbahn.

Das könnte Euch auch interessieren:


Weitersagen und kommentieren