Sie sind hier: Essen / Programm-Themen
 

Themen aus dem Programm

20.02.2019 15:49    

Führerschein umtauschen: Wann ist es soweit?

- Foto: Radio Essen/Kostas Mitsalis

- Foto: Radio Essen/Kostas Mitsalis

Der alte Führerschein war grau oder rosa - jetzt kommt die Umtauschpflicht: In ganz Europa sollen Autofahrer mit dem Führerschein im Scheckkartenformat unterwegs sein. Kein Wunder, sind doch die Personen auf den alten Fotos heute kaum noch wiederzuerkennen. Außerdem lassen sich die alten Führerscheine aus Papier leicht fälschen. Die neuen Führerscheine erfüllen dagegen aktuellen Fälschungsschutz und werden seit dem 19. Januar 2013 ausgegeben.

Alle Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt worden sind, müssen bis zum 19. Januar 2033 durch den neuen EU-Führerschein ersetzt werden. Je nach Ausstelldatum gibt es andere Fristen. Für alle Führerscheine, die vor 1999 ausgestellt wurden, sind die Fristen abhängig vom Geburtsjahr:

- Geburtsjahr vor 1953: bis 19. Januar 2033

- Geburtsjahr 1953 bis 1958: bis 19. Januar 2022

- Geburtsjahr 1959 bis 1964: bis 19. Januar 2023

- Geburtsjahr 1965 bis 1970: bis 19. Januar 2024

- Geburtsjahr ab 1971: bis 19. Januar 2025

 

Für alle Führerscheine, die zwischen 1999 und 2013 ausgegeben wurden, gilt das Ausstellungsjahr:

- Ausstellungsjahr 1999 bis 2001: bis 19. Januar 2026

- Ausstellungsjahr 2002 bis 2004: bis 19. Januar 2027

- Ausstellungsjahr 2005 bis 2007: bis 19. Januar 2028

- Ausstellungsjahr 2008: bis 19. Januar 2029

- Ausstellungsjahr 2009: bis 19. Januar 2030

- Ausstellungsjahr 2010: bis 19. Januar 2031

- Ausstellungsjahr 2011: bis 19. Januar 2032

- Ausstellungsjahr 2012 bis 18.1.2013: bis 19. Januar 2033

 

Laut ADAC sind 43 Millionen Führerscheine betroffen. Um den neuen Führerschein zu erhalten, müssen Bürger bei uns in Essen 24 Euro bezahlen. Der Umtausch des alten Führerscheins erfolgt bei der fahrerlaubnisstelle am Kaiser-Otto-Platz. Sie müssen folgende Dokumente mitbringen:

- Personalausweis oder Reisepass

- bisherigen deutschen Führerschein

- ein biometrisches Passfoto nach der Passverordnung

 

Hinweis: Sollte Ihr bisheriger Führerschein nicht in Essen ausgestellt worden sein, brauchen Sie auch noch eine Karteikartenabschrift der ausstellenden Behörde.

- Foto: Radio Essen/Kostas Mitsalis

- Foto: Radio Essen/Kostas Mitsalis




Weitersagen und kommentieren