Sie sind hier: Essen / Politik / Europawahl 2019 / Die wichtigsten Infos
 

Die wichtigsten Infos

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Wann wird gewählt?

Vom 23. bis 26. Mai 2019 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union das Europäische Parlament. In Deutschland ist die Wahl am 26. Mai 2019. Die Wahllokale in Essen sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Antwort auf/zuklappen

Wer darf wählen?

Wahlberechtigt ist jeder Deutsche, der am Wahltag mindestens 18 Jahre alt ist und seit mindestens drei Monaten in Deutschland oder einem der anderen 27 EU-Mitgliedsstaaten eine Wohnung innehat und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Wahlberechtigt sind auch alle im übrigen Ausland lebende volljährige Deutsche oder volljährige Staatsangehörige eines der übrigen 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union.

In Essen sind 416.036 Menschen wahlberechtigt (Stand 14.04.2019).

Antwort auf/zuklappen

Was muss ich zur Wahl mitbringen?

Ihr müsst die Wahlbenachrichtigung und Euren Personalausweis oder Reisepass mitbringen.

Antwort auf/zuklappen

Wo darf ich wählen gehen?

Das Essener Stadtgebiet ist in 322 Wahlbezirke zur Stimmabgabe eingeteilt. Am Wahltag (26. Mai) könnt Ihr von 8.00 bis 18.00 Uhr in dem Wahlraum wählen, der auf der Wahlbenachrichtigungskarte angegeben ist.

Die Wahlräume sind meistens in Schulen, Seniorenheimen oder Gemeindezentren eingerichtet.

WICHTIG: Achtet immer auch auf die angebene Adresse. Laut dem Essener Wahlamt kann sich der Ort des Wahlraumes von einer Wahl bis zur nächsten durchaus ändern.

Alternativ könnt Ihr ab dem 29. April im Gebäude des Wahlamtes Essen während der Öffnungszeiten montags bis freitags von 8:30 bis 16 Uhr persönlich die Briefwahl vornehmen. Benötigt wird dafür die Wahlbenachrichtigungskarte, der Personalausweis oder Reisepass. 

Antwort auf/zuklappen

Wahlbenachrichtigungen

Die Wahlbenachrichtigungen werden im Zeitraum vom 22. April bis zum 05. Mai 2019 zugestellt.

Antwort auf/zuklappen

Briefwahl

Wer am Wahltag nicht ins Wahllokal gehen kann oder einfach keine Lust dazu hat, kann vorher natürlich auch per Briefwahl seine Stimme abgeben. Den Briefwahlantrag findet Ihr auf der Rückseite Eurer Wahlbenachrichtungskarte oder hier im Internet.

Die Unterlagen müssen spätestens am Wahlsonntag um 18 Uhr im Briefkasten des Wahlamtes sein. Ihr solltet sie also früh genug absenden, damit sie rechtzeitig mit der Post ankommen. Ihr könnt den Brief auch selbst beim Rathaus oder beim Wahlamt im Briefkasten einwerfen.

Antwort auf/zuklappen

Was, wenn ich kurz vor der Wahl umziehe?

 

Menschen, die aus dem Ausland oder einem anderen Bundesland nach Essen ziehen, werden automatisch ins Wählerverzeichnis aufgenommen, sobald sie sich beim Einwohnermeldeamt als Bürger der Stadt Essen angemeldet haben. Wahlberechtigt sind alle, die am Wahltag die deutsche oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Staates besitzen, 18 Jahre alt sind und seit mindestens drei Monaten in Essen leben.

Das Wählerverzeichnis wird mit dem Stand der Daten des Einwohnermeldeamtes vom 14. April erstellt. Wer danach noch nach Essen zieht, muss sich beim Essener Wahlamt melden, um hier ins Wählerverzeichnis aufgenommen zu werden. Auch das geht allerdings nur bis zum 05. Mai. Wer bis dahin nicht im Essener Wählerverzeichnis steht, muss entweder in einem Wahllokal in seinem alten Wohnort wählen oder per Briefwahl seine Stimme abgeben.

 

Der Stimmzettel für die Europawahl 2019
© Stadt Essen, 2019

Das könnte Euch auch interessieren:


Weitersagen und kommentieren
...loading...