Sie sind hier: Essen / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

14.03.2018 06:30    

Nach dem Schiffsunfall im Stadthafen in Bergeborbeck gibt es Schadensersatzforderungen von insgesamt viereinhalb Millionen Euro.

- Foto: Till Schwachenwalde, Radio Essen

- Foto: Till Schwachenwalde, Radio Essen

Nach dem Schiffsunfall im Stadthafen in Bergeborbeck gibt es Schadensersatzforderungen von insgesamt viereinhalb Millionen Euro. Das hat das zuständige Gericht auf Nachfrage von Radio Essen ausgerechnet. Es steht aber nur eine Million bereit. Mehr als Tausend zum Teil verzweifelte Essener hatten sich bei der Westnetz damals gemeldet. Ihnen waren durch den Schiffsunfall und die Überspannung im Stromnetz Heizungsanlagen, Kühlschränke und andere teure Geräte kaputt gegangen. Eine Familie in Altenessen hatte allein 8.000 Euro Schäden, auf einem Großteil davon bleibt sie wohl sitzen. Im Schnitt könnte jeder Betroffene weniger als ein Viertel der Kosten ersetzt bekommen. Wer letztlich wie viel Geld zurückbekommt, entscheidet sich ab November. Dann gibt es einen Gerichtstermin, an dem die Schäden festgestellt werden und die Verteilung geregelt wird.



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren