Sie sind hier: Essen / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

26.04.2018 14:30    

Die neue Grundschule in Kupferdreh-Dilldorf soll doch größer werden als geplant.

- Foto: TÜV Nord

- Foto: Foto Essen

Die neue Grundschule in Kupferdreh-Dilldorf soll doch größer werden als geplant. CDU und SPD haben im Rat gestern durchgesetzt, dass an der Oslenderstraße zwei Klassen pro Jahrgang unterrichtet werden sollen, bisher war nur eine Klasse geplant. Auf dem Gelände war bis vor acht Jahren eine Grundschule, danach wurde das Gebäude für Flüchtlinge genutzt. Jetzt soll dort eine Außenstelle einer der beiden Kupferdreher Grundschulen entstehen, das Gebäude wird für mehrere Millionen Euro saniert. Ein Problem ist der Lärmschutz, das Gelände grenzt an die A44 und die Nierenhofer Straße. Weil das Gebäude zu klein ist, soll es eine Erweiterung auf dem Bolzplatz neben der Schule geben. Das ist kein 1A-Standort, hieß es von der SPD in der Ratssitzung, die CDU sieht keine Alternativen. Andere Schulen würden auch in der Nähe von Straßen liegen. Bis alles fertig ist, sollen auf einem anderen Grundstück in Kupferdreh Schulpavillons aufgestellt werden.



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren