Sie sind hier: Essen / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

12.06.2019 16:30    

In Schuir beobachten Experten in den nächsten Jahren die Entwicklung bei den Insekten.

- Foto: Pixabay

- Foto: Pixabay/francok35

In Schuir beobachten Experten in den nächsten Jahren die Entwicklung bei den Insekten. Auf einer Blumenwiese neben dem Landesumweltamt werden als erstes die Tagfalter und Heuschrecken gezählt. Sie stehen stellvertretend für viele andere Arten, heißt es. Die Experten benutzten dafür einen Kescher und eine Art Fangnetz. In ganz NRW zählt das Landesumweltamt an rund 190 Stellen. Viele Insekten sind bei uns vom Aussterben bedroht, unter anderem jede zweite Schmetterlings-, Bienen-, Wespen- und Ameisenart. Die Insektenzählung geht drei Jahre lang.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren