Sie sind hier: Essen / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

12.11.2016 10:30    

Die Umweltzone hat offenbar für mehr saubere Autos bei uns in Essen gesorgt.

- Foto: Radio Essen

- Foto: Radio Essen

Die Umweltzone hat offenbar für mehr saubere Autos bei uns in Essen gesorgt. Nur noch rund 13.000 Essener Autos haben keine grüne Plakette. Sie dürfen seit rund zweieinhalb Jahren nur noch im Süden und Osten der Stadt fahren.

Vor zehn Jahren gab es bei uns in Essen noch rund 40.000 Autos, die keine grüne Umweltplakette bekommen hätten. Dass es jetzt so viele weniger sind, liegt vor allem an der Umweltzone, sagt die Stadt. Die wenigen Autos mit roter oder gelber Plakette dürften vor allem da zugelassen sein, wo die Umweltzone nicht gilt. Unter anderem in Überruhr, Burgaltendorf, Byfang und Kettwig. Dank der Umweltzone werden die Feinstaubgrenzen eingehalten, heißt es. Ein größeres Problem sind Dieselautos. Sie dürfen in die Umweltzone rein, stoßen aber viel Stickoxid aus. Deshalb wird über eine neue blaue Plakette diskutiert.



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren