Sie sind hier: Essen / Interviews / Interviews 2019 / Januar 2019
 

Januar 2019

20.01.2019: Trainer Karsten Neitzel zu den Zielen von RWE

Für Rot-Weiss Essen hat die Vorbereitung für die Restrunde in der Regionalliga begonnen. Trainer Karsten Neitzel spricht im Radio Essen-Interview über die Ziele mit der Mannschaft, den Abgang von Offensivkraft Kai Pröger und erklärt, wie er mit seinen Jungs die Fans zurückgewinnen will.

Foto: Markus Endberg
18.01.2019: Veit Alex zur Fashion Week in Berlin

Vom 15.01. - 18.01. ist in Berlin die Fashion Week. Radio Essen-Moderator Patrick Wilking hat sich dafür einen passenden Experten ins Studio geholt: Androgyn-Model Veit Alex aus Frohnhausen war in Berlin mit dabei. Er bringt uns seinen Mantel aus der Hauptstadt mit und spricht mit Patrick über die aktuellen und kommenden Modetrends 2019.

Model Veit Alex aus Frohnhausen
17.01.2019: Freiheit Emscher

Zwischen Vogelheim und Bottrop sollen die alten Bergbauflächen bebaut werden. Das neue Projekt heißt Freiheit Emscher. Noch in diesem Jahr sollen die Bagger auf Emil Emscher anrollen und das Gelände vorbereiten. Danach geht es zum Hafen Coelln Neuessen. Wichtig sind für das Projekt neue Verkehrsverbindungen, vor allem eine Umwelttrasse zwischen Bottrop und Essen. Radio Essen Moderatorin Anna Bartl ist zusammen mit Oberbürgermeister Thomas Kufen einen Teil der neuen Umwelttrasse gefahren - in einem Wasserstoffauto.

Markus Masuth, Vors. der Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien GmbH, Bernd Tischler, Oberbürgermeister der Stadt Bottrop, Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen
16.01.2019: Schulleiterin Gabriele von Heymann zur Rückkehr zu G9

An allen Essener Schulen dauert das Abitur ab dem Sommer wieder neun Jahre. Als letztes Essener Gymnasium hat sich das Gymnasium Überruhr in der Schulkonferenz für eine Rückkehr zu G9 entschieden. Wir haben mit Schulleiterin Gabriele von Heymann unter anderem darüber gesprochen, was nun für Aufgaben auf sie warten.

Das Gymnasium Überruhr an der Langenberger Straße möchte bei G8 bleiben, die Schulkonferenz hat sich aber dagegen entschieden. - Foto: Christof Koepsel/FUNKE Foto Services
15.01.2019: Niklas Zingler in den eingeschneiten Alpen

Niklas Zingler von der Margarethenhöhe fährt Snowboard und ist aktuell in den Alpen unterwegs, unter anderem zum Boarden. Soweit so gewöhnlich. Er erlebt aber gerade live das mit, was wir hier nur aus dem Fernsehen verfolgen: Dass ganze Ortschaften eingeschneit und von der Außenwelt abgeschnitten sind. Er war selbst gestern noch in Saalbach-Hinterglemm. Dort sitzen aktuell rund 41.000 Menschen fest.

Niklas Zingler im Schneegestöber
11.01.2019: Der TC Freisenbruch reist nach China

Im Internet können Fans des TC Freisenbruch über den Fußballverein mitbestimmen, zum Beispiel über die Aufstellung oder die Bratwurstpreise. Die Idee ist deutschlandweit einmalig. Auf dieses besondere Projekt sind auch tausende Chinesen aufmerksam geworden. Deshalb fliegt unter anderem Geschäftsführer Gerrit Kremer zu einer Messe nach Peking. Er hofft auf neue Online-Manager und Werbepartner.

Der TC Freisenbruch spielt in der achten Liga, er hat bisher rund 600 Online-Manager. Im Interview mit Radio Essen stellt Kremer sein Konzept vor und erzählt, was der Verein sonst noch in China sucht.

Gerrit Kremer vom TC Freisenbruch mit stephan Knipp
10.01.2019: Garten- und Landschaftsbauer Dirk Kolacek

Kiesel statt Gras in immer mehr Vorgärten: Der Umweltausschuss hier in Essen will über ein Verbot von Kies- und Schotterbeeten in Essener Vorgärten diskutieren. Die sind nämlich nicht gut für die Umwelt und rauben Bienen und anderen Insekten ihren Lebensraum. Gartenbauer Dirk Kolacek aus Frillendorf verrät uns im Interview, dass die umstrittenen Kiesbeete auch nicht unbedingt pflegeleichter als "normale" Beete sind.

Auf unserer Radio Essen-Facebook-Seite läuft eine Diskussion zu Schottergärten mit vielen Kommentaren. Viele finden die pflanzen-freien Gärten mehr als hässlich, andere ärgern sich über immer neue Verbote.

Quelle: Stadtgrün Ruhr GmbH
10.01.2019: Handball-Weltmeister Michael Hegemann vom Tusem erinnert sich

Es war das "Wintermärchen" 2007. Deutschland wurde sensationell im eigenen Land Handball-Weltmeister. Mit dabei war auch Michael Hegemann, damals Nationalspieler für Deutschland und mittlerweile Grundschullehrer in Altenessen und Co-Trainer beim TUSEM. Im Interview mit Kostas Mitsalis erinnert er sich an die WM zurück und schätzt die Chancen für dieses Jahr ein. Denn ab heute steht wieder eine WM im eigenen Land an.

09.01.2019: Sonderstaatsanwälte für kriminelle Familienclans

Kriminelle Familienclans sollen es bei uns in Essen schwerer haben. Deswegen kümmern sich jetzt zwei besondere Staatsanwälte nur noch darum, deren Straftaten zu verfolgen. Die Staatsanwälte sollen vor allem herausbekommen, wie die Familienclans arbeiten und dafür Zeugen suchen.

NRW-Justizminister Peter Biesenbach erklärt im Interview, wie die Clans arbeiten und wie die Staatsanwälte dagegen vorgehen will. Er gibt auch eine Einschätzung ab, wie lange es dauert, bis die Clans nicht mehr so aktiv sind.

Der Ordnungsdezernent der Stadt Essen Christian Kromberg setzt bei Maßnahmen gegen Clan-Kriminalität auf Integration. Er hat mit der Stadt Essen an einem Konzept für Bleibeperspektiven gearbeitet und stellt dieses und dessen Ziele im Interview mit Anna Bartl vor.

08.01.2019: Historischer Fund zwischen Bochold und dem Nordviertel

Stau auf der Bottroper Straße? Den gab's wohl auch schon vor hunderten von Jahren! Bei Bauarbeiten kamen alte Wagenspuren zum Vorschein, die sich tief in den Lehmgrund gedrückt haben. Auf Karten aus dem 19. Jahrhundert ist an der Stelle schon ein Weg eingezeichnet, die Spuren könnten aber noch deutlich älter sein. Der Weg führte zu einer Mühle in der Nähe vom Haus Berge in Bochold, die bis 1740 noch in Betrieb war.

Anna Bartl mit dem Stadtarchäologen Detlef Hopp darüber gesprochen, was diese Spuren bedeuten können.

Das könnte euch auch interessieren:


Weitersagen und kommentieren
...loading...