Zweiter E-Scooter-Verleih startet

In Essen gibt es einen zweiten E-Scooter-Verleih. Ende August war schon der Anbieter Lime gestartet. Jetzt kommt der Anbieter TIER dazu.

Die Firma TIER bietet jetzt auch E-Scooter in Essen an.
© Radio Essen

100 neue türkise Scooter

Die E-Scooter in Essen sind bisher durch ihre markante giftgrüne Farbe aufgefallen. Zu den Scootern von Lime kommen jetzt aber noch 100 türkise vom Anbieter TIER dazu. Sie stehen ab sofort in der Innenstadt und Rüttenscheid. Zwischen TIER und der Stadt gibt es schon länger einen Kooperationsvertrag. Die Firma hatte ihre Scooter aber noch zurückgehalten. Am Montag haben wir die Ankündigung vom Start von TIER bekommen, sagt die Stadt auf Radio Essen-Nachfrage. Für eine Fahrt müsst Ihr für die Roller von Lime und TIER ähnlich viel bezahlen. Ihr müsst jeweils einen Euro Aktivierungsgebühr zahlen. Pro Minute kommen bei TIER 15 Cent, bei Lime 20 Cent dazu.

Verkehrswacht mahnt E-Scooter seien kein Spielzeug

Seit Ende August gibt es E-Scooter bei uns in Essen. Die Essener Verkehrswacht hatte nach einem Monat Bilanz gezogen. Vor allem junge Fahrer würden die Scooter oft als neues Spielzeug betrachten, sagt der Leiter der Verkehrswacht. Ähnlich sieht es die Polizei. Es gab inzwischen schon einige Unfälle, wenn auch noch keine wirklich schlimmen. Die Polizei hat aber schon einige Fahrer angehalten, die Alkohol getrunken hatten. Viele würden offenbar das Auto dann stehen lassen und gar nicht wissen, dass sie auch den E-Scooter nicht mehr fahren dürfen. "Die haben aber nicht ohne Grund ein Kennzeichen", sagt ein Polizeisprecher. Wer betrunken fährt, riskiert nicht nur eine Geldstrafe, sondern im Extrenfall auch seinen Führerschein.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo