Zwei große Brände in Katernberg und Frohnhausen: Flammen bis aufs Dach

Gestern Abend (22. Juni) gab es bei uns in Essen zwei schwere Brände. Drei Wohnhäuser in Katernberg bleiben erstmal unbewohnbar.

Frohnhausen: Dunkle Rauchwolken in Ladenlokal

Gestern Abend gab es bei uns in Essen zwei schwere Brände. Zuerst musste die Feuerwehr in Frohnhausen ausrücken. An der Berliner Straße hatte sich ein Brand in einem Ladenlokal entwickelt. Hinter den Schaufenstern war nur noch schwarzer Rauch zu erkennen. Weil alle Personen aus der über dem Geschäft liegenden Wohnung schon nach draußen gegangen waren, konnte die Feuerwehr den Brand schnell löschen. Nachdem das Lokal und die darüberliegenden Wohnungen ausreichend gelüftet wurden, konnten alle Bewohner und auch die Ladenbesitzer zurück ins Gebäude.

Katernberg: Flammen waren schon von weitem zu sehen, Häuser bleiben unbewohnbar

Später am Abend wurde die Feuerwehr dann zu einem weiteren Brand in der Gelsenkirchener Straße in Katernberg gerufen. Dort brannte das Dach eines Wohnhauses. Schon auf der Hinfahrt konnten die Feuerwehrleute die Flammen erkennen. Auch aus den anliegenden Häusern kam Rauch. Weil der Dachstuhl des brennenden Hauses mit den nebenstehenden Häusern verbunden war, versuchte die Feuerwehr zunächst, die anliegenden Häuser abzutrennen. Danach musste sie den Brand von außen löschen, weil die Treppe zum Dachgeschoss bereits völlig abgebrannt war. Nach der Löschung stand fest: Das Haus, in dem sich der Brand entwickelte und zwei angrenzende Häuser bleiben erstmal unbewohnbar. Eine Statikerin hatte festgestellt, dass sie durch den Brand zu unsicher geworden sind.

Bei beiden Bränden wurde zum Glück niemand verletzt. Die Polizei versucht jetzt jeweils die Brandursachen zu ermitteln.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo