Wieder Winterzeit

In der Nacht werden die Uhren von 3 Uhr auf 2 Uhr zurück gestellt. Damit gewinnen wir eine Stunde. Das wirkt sich aber vor allem bei der Ruhrbahn und der Bahn aus.

Winterzeit: Uhren werden zurück (!) gestellt

Ende Oktober werden die Uhren immer von Sommerzeit auf die Normalzeit umgestellt. Das bedeutet heute Nacht um 3 Uhr werden die Uhren auf 2 Uhr zurück gestellt. Das bedeutet bei der Ruhrbahn fahren die Nachtexpresslinien in der neuen 2 Uhr Stunde noch einmal ihren Linienweg. Auch die S-Bahnen bei der Bahn fahren dann noch einmal nach Fahrplan. Die Fernzüge der Bahn allerdings bleiben die eine Stunde in einem geeigneten Bahnhof stehen und fahren dann erst nach Fahrplan weiter.


Auch Kühe müssen umgewöhnt werden

© Pixabay
© Pixabay

Bei Bauer Maas in Fischlaken ticken die Uhren ebenfalls anders, aber etwas langsamer als bei uns Menschen. Seine Kühe werden langsam an die neue Melkzeit gewöhnt. In den nächsten Tagen geht immer eine Viertel Stunde eher in den Stall zum Melken. So lange bis alles wieder richtig im Takt ist. Die Kühe werden in der Regel alle 12 Stunden gemolken. Durch die Zeitumstellung verändert sich der Abstand sonst zu drastisch.

skyline
ivw-logo