Wer steckt hinter Radio Essen?

Der Lokalsender Radio Essen steht sozusagen auf zwei Säulen:

  • Die Veranstaltergemeinschaft (VG) ist Veranstalter des Programms, besitzt die Sendelizenz und ist Arbeitgeber der Redaktion.
  • Die Betriebsgesellschaft (BG) ist zuständig für alles, was Geld kostet und für die Werbung.

Zwei Säulen für die Veranstaltergemeinschaft und Betriebsgesellschaft von Radio Essen
© Radio Essen

Alle 45 Lokalradios in NRW, also auch Radio Essen, finanzieren sich ausschließlich durch Werbung. Für alle gilt: Programm und Werbung sind nach dem Landesmediengesetz NRW streng voneinander getrennt. Allerdings gibt es gemeinsame Aufgaben, wie z.B. die Einigung über einen Haushalt sowie einen Stellen- und Wirtschaftsplan.

Die Veranstaltergemeinschaft (VG) ist allein zuständig für das Programm, die Betriebsgesellschaft (BG) trägt die Kosten für die Programmproduktion und das Personal und finanziert sich durch Werbeeinahmen. Sie hat auf das Programm keinen Einfluss.

Die Veranstaltergemeinschaft von Radio Essen

Sie ist ein eingetragener Verein mit aktuell 21 Mitgliedern und Inhaberin der Sendelizenz von Radio Essen. Außerdem ist sie Arbeitgeber der festangestellten Mitarbeiter, stellt diese ein und kann diese auch entlassen. Lediglich der Einstellung des Chefredakteurs durch die Veranstaltergemeinschaft kann die Betriebsgesellschaft in begründeten Fällen widersprechen.

Die VG von Radio Essen setzt sich aus drei Gruppen zusammen:

14 Mitglieder werden von gesetzlich bestimmten gesellschaftlichen Gruppen und Organisationen in Essen benannt (Kirchen, jüdische Kultusgemeinde, Stadtrat, Deutscher Gewerkschaftsbund, Arbeitgeberverband, Arbeitskreis Jugend, Essener Sportbund, Wohlfahrtsverbände, Naturschutzverbände, Verbraucherzentrale, Funke-Mediengruppe, Journalistengewerkschaften). Damit ist die breite Verankerung im Verbreitungsgebiet der Stadt Essen gewährleistet.

Fünf weitere Mitglieder stammen aus den Bereichen Kultur und Kunst, Bildung und Wissenschaft, Migration, Behindertenorganisationen und Bürgermedien. Vier weitere Mitglieder können von der VG frei hinzugewählt werden.

Aktueller Vorsitzender der Veranstaltergemeinschaft von Radio Essen ist Eckart Löser, ehemaliger DGB-Vorsitzender für die Region Mülheim-Essen-Oberhausen. Seine direkten Vertreter sind Manuela Duda, Leiterin der Verbraucherzentrale in Essen und Sinan Kumru, für den Bereich Migration.

Aktuelle Mitglieder der Veranstaltergemeinschaft von Radio Essen

Löser, Eckart (Vorstandsvorsitzender)

Duda, Manuela (Verbraucherzentrale, Vorstand)

Kumru, Sinan für den Bereich Migration (Vorstand)

Anschott, Heinz-Georg (Essener Unternehmensverband)

Becker, Alexandra (Essener Sportbund)

Black, Detlef (Stadtjugendring)

Chemsuraschwili, Schalwa (Jüdische Kultusgemeinde)

Grabner, Claus-Dieter (Funke-Mediengruppe)

Fuchs, Florian (Stadtrat Essen)

NN (Naturschutzverbände)

Hillebrand, Dieter (DGB)

Jancovic, Julia (Stadtrat Essen)

Kokoska, Kerstin (Journalistengewerkschaften)

Kontny, Thorsten (Katholische Kirche)

Koppelmann, Stefan (Wohlfahrtsverbände)

Ulrike Geffert (Evangelische Kirche)

Scholz, Jürgen für den Bereich Bildung/Wissenschaft

Schütze, Katja für die Bürgermedien

Steinfurth, Angelika für die Behinderten-Organisationen

Wafner, Alfons für den Bereich Kultur und Kunst

Wühle, Eberhard (Journalistengewerkschaften)

Die Betriebsgesellschaft für Radio Essen

Neue Zentrale der FUNKE Mediengruppe in Essen am Berliner Platz
© FUNKE
© FUNKE

Die Betriebsgesellschaft Radio Essen ist für den technischen und wirtschaftlichen Betrieb des Senders zuständig. Sie kümmert sich um lokale Werbekunden sowie die Anschaffung und Pflege der Sendetechnik. 75 Prozent der Anteile der GmbH hält laut Landesmediengesetz die Funke-Mediengruppe. Die restlichen 25 Prozent teilen sich die Sparkasse und die Essener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft. Geschäftsführer der BG Radio Essen ist Axel Schindler.

Radio Essen: Hinter den Kulissen

Weitere Meldungen

skyline