Weltfrühchentag: Gebäude in Essen leuchten lila

Pro Jahr kommen bei uns in Essen rund 600 Babys zu früh auf die Welt. Die meisten dieser Frühchen werden in der Uni-Klinik in Holsterhausen geboren. Zum Weltfrühchentag wird heute bei uns in Essen auf das Thema hingewiesen. Auch darauf, was eine zu frühe Geburt für Folgen haben kann. Dafür werden heute bei uns in Essen elf Gebäude lila angeleuchtet.

Die Grugahalle leuchtet lila
© Radio Essen

Frühchen brauchen besondere medizinische Betreuung - auch in Essen

Zu früh geborene Kinder brauchen nach der Geburt oft besondere medizinische Betreuung, weil sie noch nicht so weit entwickelt sind wie Kinder nach einer normal langen Schwangerschaft. Elf Gebäude bei uns in Essen werden deshalb heute lila angeleuchtet, die Farbe steht symbolisch für die Frühchen. Unter anderem gibt es besondere Beleuchtung am Polizeipräsidium, der Deutschen Bank und der Uniklinik. Auch der Funke Tower beteiligt sich - hier läuft sogar ein Video über Frühchen auf der LED-Wand.

Diese Gebäude in Essen erstrahlen heute in lila:

  • Funke Media Wall
  • Grugahalle
  • EON
  • Deutsche Bank
  • Riesenrad EMG
  • Ruhrbahn (HBF Unterführung und Steller Dachsegel vom Busbahnhof)
  • Kirche Lighthouse
  • Glückaufhaus
  • Polizeipräsidium
  • Kultkiosk Bude MamFred
  • UK Essen
skyline
ivw-logo